Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Special Olympics kehren nach Riesa zurück

Die Special Olympics Landesspiele sollen im Sommer 2025 in der Stadt abgehalten werden. Was Teilnehmer und Gäste erwartet.

Von Eric Weser
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
So sah es 2011 aus, als die Special Olympics in Riesa eröffnet wurden: Nächstes Jahr soll es eine Neuauflage des sportlichen Großevents geben.
So sah es 2011 aus, als die Special Olympics in Riesa eröffnet wurden: Nächstes Jahr soll es eine Neuauflage des sportlichen Großevents geben. © freier Fotograf

Riesa. Vom 27. bis 30. August kommenden Jahres werden in Riesa die Special Olympics Landesspiele stattfinden. Das hat Daniela Kuge, CDU-Landtagsmitglied aus Meißen und Präsidentin von Special Olympics Sachsen, am Dienstag auf einer Pressekonferenz in den Räumen des SC Riesa bekannt gegeben. Das sportliche Großereignis, das es schon einmal 2011 in Riesa gegeben hatte, soll nicht nur Hunderte Athleten anziehen, sondern darüber hinaus auch viele Besucher aus der Region und darüber hinaus. Die SZ beantwortet die wichtigsten Fragen.

Was sind die Special Olympics Landesspiele?

Die Multisportveranstaltung beinhaltet Wettkämpfe in mehreren Disziplinen – darunter Schwimmen, Leichtathletik, Fußball sowie Handball. An den Start gehen erwachsene Sportler mit geistiger Beeinträchtigung, die mitunter auch körperlich eingeschränkt sind. Die Landesspiele sind eine Veranstaltung auf regionaler Ebene; 2025 finden weitere Spiele dieser Art im hessischen Hanau oder im bayrischen Erlangen statt. Auf nationaler Ebene gibt es die Nationalen Spiele, die das nächste Mal 2026 im Saarland stattfinden werden und für die sich Sportler in Riesa qualifizieren können.

Ihre Angebote werden geladen...