Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sport
Merken

Riesaer Sportakrobaten bejubeln WM-Bronze

Bei den Titelkämpfen in Baku machen es Pia Schütze und Daniel Blintsov spannend. Trotz eines Patzers zu Beginn kehren sie zufrieden zurück.

 0 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Pia Schütze und Daniel Blintsov machen bei der sportlichen Mittagspause des SC Riesa mit.
Pia Schütze und Daniel Blintsov machen bei der sportlichen Mittagspause des SC Riesa mit. © Sebastian Schultz

Riesa/Hoyerswerda. Daniel Blintsov vom SC Riesa und Pia Schütze vom SC Hoyerswerda kehrten von den Weltmeisterschaften der Sportakrobatik in Baku (Aserbaidschan) mit zwei Bronzemedaillen im Gepäck zurück. Die Wettkämpfe des erfolgsverwöhnten Duos waren allerdings nichts für schwache Nerven.

Bei Ihrer Dynamik-Übung gab es bereits beim ersten Element, dem Hand-Hand-Salto mit Schraube, einen Sturz. Aufgrund des daraus resultierenden hohen Punktabzugs verpassten Blintsov/Schütze als Zwölfte das Dynamik-Finale und mussten zudem um den Medaillenkampf im Mehrkampf bangen. Als Sechstplatzierte schafften sie aber den Einzug ins Mehrkampf-Finale und sicherten sich dort mit großer Nervenstärke und einer sensationellen Übung hinter Belgien und Großbritannien die Bronzemedaille.

Auch im Balance-Finale bejubelte das Duo zusammen mit Heimtrainerin Nina Blintsov einen dritten Platz. Albrecht Kretzschmar vom SC Riesa belegte zusammen mit seinem Partner Tobias Vitera vom Dresdner SC im Mehrkampf Platz sechs, nachdem sie beim Balance-Finale auf Rang fünf eingekommen waren. Für das Duo war es die Premiere in der Senioren-Klasse.

Im Juli finden dann die 11. Word Games in Birmingham (USA) statt. (js)