merken
PLUS Riesa

Riesa: Oldtimerrennen findet wieder statt

Das Weidaer-Dreieck-Rennen lockt Fahrer aus dem In- und Ausland an. Der Ausfall von 2020 soll sich nicht wiederholen.

Das Rennen am Weidaer Dreieck musste 2020 ausfallen. Diesmal stehen die Chancen wieder besser.
Das Rennen am Weidaer Dreieck musste 2020 ausfallen. Diesmal stehen die Chancen wieder besser. © Sebastian Schultz

Riesa. Im Vorjahr hatte das Oldtimerrennen wegen der Corona-Regeln abgesagt werden müssen. Nun aber soll das Weidaer-Dreieck-Rennen unbedingt wieder stattfinden: Vom 20. bis zum 22. August 2021 ist die 15. Auflage der Veranstaltung geplant. "Vieles hat sich verändert. Es wird einiges nicht mehr so wie in den vergangenen Jahren sein, aber besser so, als wieder die Veranstaltung absagen zu müssen", teilen die Veranstalter mit. Laut Hans-Jürgen Macioschek vom Veranstalter-Team rechne man mit etwa 200 Teilnehmern. "Wir haben auch schon aus Tschechien und der Schweiz Anmeldungen", sagt der Riesaer.

Anzeige
Sächsische Staatskapelle erklingt wieder
Sächsische Staatskapelle erklingt wieder

Mit Symphonie-, Sonder- und Kammerkonzerten spielt die Sächsische Staatskapelle wieder mit Publikum in Dresden bis Saisonende.

Nach einem konstruktiven Gespräch mit dem Landrat gehe man nun mit Vertretern des Gesundheitsamts an den Feinschliff des Hygienekonzeptes. "Aus heutiger Sicht werden wir mit den Hygieneauflagen leben müssen, aber die Oldtimerrennsportler werden sich treffen, miteinander sprechen und noch viel wichtiger: Wir werden die Strecke mit den Zwei- und Dreirädern wieder mehr oder weniger befahren können", sagt Macioschek.

Das Rennen steht unter dem Thema 70 Jahre Awo-Motorräder. Das war schon für 2020 geplant, soll aber nicht unter den Tisch fallen. Man werde wertvolle Originale und Replicas der ersten Awo-Rennmaschinen sehen können. Bei einem Demo-Lauf würden etwa 20 Awo antreten. "Mit dabei sind auch Maschinen, mit denen Privatleute schon 1950 Rennen gefahren sind", sagt Hans-Jürgen Macioschek. Auf ein Festzelt allerdings werde man dieses Jahr wegen der Corona-Vorschriften wohl verzichten müssen, eine gastronomische Versorgung soll es dennoch geben.

Mehr zum Thema Riesa