SZ + Riesa
Merken

Riesaer brechen zu dem World Games auf

Daniel Blintsov vom SC Riesa und seine Partnerin Pia Schütze kämpfen in Birmingham um Edelmetall in der Sportakrobatik.

Von Jürgen Schwarz
 2 Min.
Teilen
Folgen
Daniel Blintsov und Pia Schütze zeigten bei der Verabschiedung am Wochenende in Riesa noch einmal einige Übungen, ehe es zu den World Games nach Birmingham ging.
Daniel Blintsov und Pia Schütze zeigten bei der Verabschiedung am Wochenende in Riesa noch einmal einige Übungen, ehe es zu den World Games nach Birmingham ging. © Sebastian Schultz

Riesa. Im März waren Daniel Blintsov vom SC Riesa und Pia Schütze vom SC Hoyerswerda mit zwei Bronzemedaillen im Gepäck von den Weltmeisterschaften der Sportakrobatik in Baku (Aserbaidschan) zurückgekehrt. Übertroffen wird eine WM nur noch von den World Games, die zurzeit in Birmingham (Alabama/USA) über die Bühne gehen und am Sonntag, 17. Juli, beendet werden. „Mehr geht nicht bei einer nicht olympischen Sportart. Es ist das Höchste, was ein Sportakrobat in seiner Karriere erreichen kann“, weiß Heimtrainerin Nina Blintsov. Bei der Verabschiedung der beiden Ausnahmeathleten vor einer Woche war auch Riesa Oberbürgermeister Marco Müller anwesend.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!