Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Riesa
Merken

Strehla: Weiterer Bewerber fürs Bürgermeisteramt

NPD-Politiker Peter Schreiber will in der Nixenstadt antreten. Allerdings nicht für die Partei, deren Landeschef er ist.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Vor sieben Jahren wollte Peter Schreiber noch für die rechtsextreme NPD an die Spitze des Strehlaer Rathauses. Bei der Wahl im Juni 2022 will er für die als rechtsextremistisch eingestuften "Freien Sachsen" antreten.
Vor sieben Jahren wollte Peter Schreiber noch für die rechtsextreme NPD an die Spitze des Strehlaer Rathauses. Bei der Wahl im Juni 2022 will er für die als rechtsextremistisch eingestuften "Freien Sachsen" antreten. © freier Fotograf

Strehla. Nach Strehlas amtierendem Bürgermeister Jörg Jeromin (FWG) und der AfD-Politikerin Ute Heine zeichnet sich eine dritte Kandidatur bei der Strehlaer Bürgermeisterwahl in diesem Jahr ab. Peter Schreiber, Landesvorsitzender der rechtsextremen NPD, will ins Rennen um das Amt gehen. Das teilte der Strehlaer Stadtrat, der auch Mitglied im Meißner Kreistag ist, am Dienstag mit.

Ihre Angebote werden geladen...