Riesa
Merken

Tiefenau: Rosengarten-Café öffnet zu Himmelfahrt

Mit einem neuen Angebot wollen die Macher des künftigen Ferienresorts an Sonn- und Feiertagen Besucher anlocken.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Jakob-Jan Blaauw steht im neuen Event-Anhänger des Premium Schloss-Resorts, das in Tiefenau auf dem ehemaligen Rittergutsgelände entstehen soll.
Jakob-Jan Blaauw steht im neuen Event-Anhänger des Premium Schloss-Resorts, das in Tiefenau auf dem ehemaligen Rittergutsgelände entstehen soll. © Sebastian Schultz

Wülknitz. Er sieht aus wie ein zu kurz geratener Wohnanhänger, doch im Inneren beherbergt er eine Theke mit Kaffeeautomat, Kühlschrank und Waschbecken. Seit gut einem Monat steht dieser blau-weiße Event-Anhänger im Tiefenauer Rosengarten. Genau zwischen den beiden bereits restaurierten Pavillons.

"Wer zukünftig unseren Rosengarten besucht, kann sich mit einem Getränk den Aufenthalt versüßen", heißt es auf der Facebook-Seite des Premium Resort Schloss Tiefenau. Neben Limonade gibt es auch Tee und sogar einen hauseigenen Kaffee. Den haben die Macher des künftigen Premium Schloss-Resorts in der Wildenhainer Rösterei anfertigen lassen. Wie er schmeckt, können Besucher bei ihrer Rast im barocken Rosengarten selbst probieren.

Anzeige
So wird Ihr Urlaub in Deutschland perfekt
So wird Ihr Urlaub in Deutschland perfekt

Der Sommerurlaub steht bevor und Sie haben noch nichts konkretes geplant? Diese Unterkünfte und Tipps machen Ihren Urlaub garantiert perfekt!

Jeden Sonn- und Feiertag soll das Rosengarten-Café künftig ab 11 Uhr geöffnet sein. Auch am Himmelfahrtstag, wenn wieder Familien und Herrentags-Gesellschaften unterwegs sind. Letztere können dabei auch das Tiefenauer Schloss-Pils genießen.

An diesem Wochenende sind auch die beiden holländischen Manager Henry de Jong und Jakob-Jan Blaauw zugegen. Wenn sich die Gelegenheit bietet, geben sie gern Auskunft über das große Bauprojekt. Erst vor Kurzem wurde das Dach der ehemaligen Rittergutsscheune fertiggestellt. An der Rekonstruktion beteiligten sich mit der Zimmerei Voigtländer aus Oschatz und der Dachdeckerei Albrecht aus Streumen zwei Firmen aus der Region. (SZ/jö)

Mehr zum Thema Riesa