Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Meißen
Merken

Um 1.000 Euro betrogen: Der Polizeibericht aus dem Landkreis Meißen

Eine 75-Jährige wurde von Betrügern um ihr Erspartes gebracht. In Radebeul wurde ein Wohnmobil entwendet.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto: Betrüger redeten einer älteren Frau ein, auf ihrem Rechner befinde sich ein Virus.
Symbolfoto: Betrüger redeten einer älteren Frau ein, auf ihrem Rechner befinde sich ein Virus. © Steffen Haas

Frau überwies 1.000 Euro an Betrüger

Radebeul. Unbekannte haben am Samstagabend eine 75-Jährige um etwa 1.000 Euro betrogen. Sie gaben sich als Mitarbeiter von Microsoft aus und behaupteten, dass sich auf dem Computer der 75-Jährigen eine Schadsoftware befände. Dann brachten sie die Frau dazu, insgesamt etwa 1.000 Euro zu überweisen. Erst später erkannte die Seniorin die Betrugsmasche und informierte die Polizei.

Bus bremste wegen Fußgängerin – Zeugen gesucht

Meißen. Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, bei dem am Donnerstagmittag die 73-jährige Insassin eines Busses leicht verletzt wurde. Der Fahrer eines Busses war auf der Niederauer Straße in Richtung Niederau unterwegs. Als eine unbekannte Fußgängerin den Fußgängerüberweg kurz vor der Einmündung Fellbacher Straße überquerte, bremste der 45-Jährige stark. Daraufhin verletzte sich eine 73-Jährige im Bus leicht. Die Fußgängerin, die ein Fahrrad dabeihatte, verließ die Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 entgegen.

Wohnmobil gestohlen

Radebeul. Unbekannte haben in der vergangenen Woche von einem Parkplatz an der Fabrikstraße ein Wohnmobil der Marke Fiat gestohlen. Das Fahrzeug hat einen Wert von etwa 40.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

Radfahrer mit 2,2 Promille stürzte

Gröditz. Auf der Hauptstraße ist am Samstagabend ein alkoholisierter Radfahrer gestürzt und hat leichte Verletzungen erlitten. Der 47-Jährige war in Richtung Prösen unterwegs. Er stürzte, als er nach rechts in die Großenhainer Straße abbog, wobei er gleichzeitig vom Gehweg auf die Fahrbahn fuhr. Er stand mit mehr als 2,2 Promille unter Alkoholeinfluss, wie ein Test ergab. Polizisten veranlassten eine Blutentnahme bei dem 47-jährigen Rumänen und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Gegen Baum gefahren

Priestewitz. Am Sonntag ist ein Autofahrer bei einem Unfall auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Blattersleben und Baselitz verletzt worden. Der Mann kam mit einem VW nach links von der Straße ab, stieß gegen einen Baum und schleuderte über die Fahrbahn auf ein Feld. Ersten Ermittlungen zufolge besteht der Verdacht, dass der Deutsche eingeschlafen war. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

8.200 Euro Sachschaden bei Unfall

Klipphausen. Bei einem Unfall ist in der Nacht zu Sonntag ein Sachschaden von etwa 8.200 Euro entstanden. Der 38-jährige eines Audi A 4 war auf der Taubenheimer Straße unterwegs. Beim Linksabbiegen auf die S177 fuhr er aus bislang unbekannter Ursache in den Straßengraben und beschädigte einen Leitpfosten sowie ein Schild. Danach verließ der 38-Jährige die Unfallstelle. Im Verlauf des Tages meldete sich der Autofahrer bei der Polizei. Gegen den Deutschen wird wegen Unfallflucht ermittelt.

Gegen Baumwurzel gestoßen

Zeithain. Der Fahrer eines VW Passat ist von der Abendrothstraße abgekommen und gegen eine Baumwurzel gestoßen. Es gab keine Verletzten. Der 35-Jährige war zwischen Jacobsthal und der Straße An der Borntelle unterwegs, als plötzlich Rehe auf die Fahrbahn liefen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der VW-Fahrer nach rechts und stieß gegen eine Baumwurzel. Es entstand Sachschaden von rund 1.500 Euro. (SZ)