merken
PLUS Riesa

Umgekippte Linde versperrt Parkweg

Der Baum im Stadtpark von Riesa war ohnehin für eine Fällung vorgesehen. Die hat offenbar der Wind erledigt.

Quer überm Weg gelandet: Ein Linde im Stadtpark hatte anscheinend nicht mehr genug Halt im Boden und wurde wohl vom Sturm umgeweht.
Quer überm Weg gelandet: Ein Linde im Stadtpark hatte anscheinend nicht mehr genug Halt im Boden und wurde wohl vom Sturm umgeweht. © Eric Weser

Riesa. Kein Durchkommen mehr: Auf einem Nebenweg im Riesaer Stadtpark, der vom "Point de Vue" zum Sandsteintrog führt, hat jetzt ein großer umgekippter Baum den Durchgang für Spaziergänger und Radfahrer versperrt.

Auf Nachfrage teilte die Stadtverwaltung mit, dass es sich um eine abgestorbene Linde handelte, die im Herbst gefällt werden sollte. Nach Angaben von Sprecherin Manuela Langer wurde die städtische AGV mit der Beräumung beauftragt. 

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Wann es zum Sturz des geschätzt mehr als zehn Meter hohen Baumes kam, weiß man auch im  Rathaus nicht genau. "Wir nehmen an, dass der Baum beim letzten Sturm am 26. August umgefallen ist."  Menschen kamen dabei offenbar nicht zu Schaden. Ramponiert wurde ein junger Baum gegenüber am Weg samt Baumpfählen. 

Ob es dieses Jahr noch weitere Baumstürze in der Grünanlage gab? "Bisher sind zum Glück noch keine weiteren Bäume im Stadtpark umgefallen. Wir hatten nur einen Astabbruch an einer Roteiche im Juni", sagt Manuela Langer. 

In Riesas Nachbarstadt Oschatz ist der Stadtpark Mitte August gesperrt worden. Grund waren herabfallende Äste infolge der Trockenheit, wie die Leipziger Volkszeitung berichtet.  Dem Blatt zufolge soll die Sperrung andauern, bis die dortigen Bäume einen Teil ihres Laubes abgeworfen haben. In Riesa ist von einer Sperrung keine Rede. (SZ/ewe)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa