Riesa
Merken

Unerlaubtes Überholmanöver mit Folgen

Auf der B 98 zwischen Glaubitz und Wildenhain hat es wieder mal gekracht.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Ein Unfall auf der B 98 hat wohl Konsequenzen für beide Fahrer.
Ein Unfall auf der B 98 hat wohl Konsequenzen für beide Fahrer. © Symbolfoto: SZ-Archiv/Rene Meinig

Glaubitz/Wildenhain. Nur acht Tage nach einem Zusammenstoß auf der Kreuzung bei Roda ist es auf der Bundesstraße 98  erneut zu einem Unfall gekommen. Und das in unmittelbarer Nähe.  

Wie die Polizei berichtet, ist am Donnerstag gegen 13 Uhr ein Lkw Scania mit einem Nissan Navara zusammengestoßen. Der 37-jährige Lkw-Fahrer war in Richtung Großenhain unterwegs. Als er ausscherte, um ein anderen Lkw zu überholen, stieß er mit dem links neben ihm fahrenden Nissan zusammen. Dessen 71-jähriger Fahrer konnte noch einigermaßen gut reagieren, sodass nur ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro entstand.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

"Doch wer an dem Unfall Schuld hat, können die beiden Herren unter sich ausmachen", sagt ein Polizeisprecher. Denn beide hatten in einer Überholverbotszone versucht, zu überholen. Deshalb werden sich wohl beide verantworten müssen. Nach dem aktuellen Bußgeldkatalog von 2019 drohen ihnen jeweils ein Bußgeld von 300 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. (SZ/jö)

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa