merken
PLUS Riesa

Riesa: Nadelöhr auf der Ausfallstraße

Durch den Brückenbau an der Poppitzer Landstraße müssen viele Autofahrer auf die Straße am Stern ausweichen. Auf der steht nun auch eine Baustelle bevor.

Auf der Brücke neben der Röhrbornmühle ist viel los: Über die Großenhainer Straße wird der Verkehr wegen des Brückenbaus bei Poppitz umgeleitet. Nun stehen aber auch an der Röhrbornbrücke selbst Bauarbeiten an – halbseitige Sperrung inklusive.
Auf der Brücke neben der Röhrbornmühle ist viel los: Über die Großenhainer Straße wird der Verkehr wegen des Brückenbaus bei Poppitz umgeleitet. Nun stehen aber auch an der Röhrbornbrücke selbst Bauarbeiten an – halbseitige Sperrung inklusive. © Eric Weser

Riesa. Es rauscht an der Röhrbornmühle. Das hat aber oft weniger mit dem Wasser in Jahna und Mühlgraben zu tun, als mit dem Autoverkehr auf der Großenhainer Straße. Auf der ist seit Anfang April deutlich mehr los als sonst, weil es seither eine Brückenbaustelle an der Poppitzer Landstraße mit Vollsperrung gibt. Viele Autofahrer weichen deshalb auf die Umleitung aus, die über die Großenhainer Straße und vorbei an der Stadthalle Stern führt.

Nur wenige Meter entfernt geht es dabei über die Jahnabrücke an der Röhrbornmühle. Momentan ist das kein Problem, der Verkehr läuft ohne Behinderungen in beide Fahrtrichtungen. Das wird sich aber ändern. Denn die Stadträte im Riesaer Bauausschuss haben unlängst einen Auftrag für eine Brückenreparatur vergeben.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Für knapp 180.000 Euro soll die Baufirma Fuchs aus Hainichen demnach so einiges an der Röhrbornbrücke instand setzen: Unter anderem ist geplant, den derzeit an etlichen Stellen schadhaften Brückenbeton zu erneuern. Außerdem sollen kaputte Fugen in Ordnung gebracht werden, etwa am Übergang zwischen Straße und Brückenbelag.

Auch das Brückengeländer soll mit in Ordnung kommen: Im Mai 2018 war ein Baum auf die grüne Metallkonstruktion gestürzt und hatte eine massive Delle hinterlassen. An der Stelle ist seither ein rot-weißer Baustellenzaun als provisorischer Absturzschutz angebracht. Bei der Brückenreparatur soll das alte Geländer nun in Gänze abgebrochen und durch ein modernes ersetzt werden.

Dass an der Brücke etwas getan werden muss, war schon länger klar. Bei der letzten Brückenprüfung 2018 – einer vorgeschriebenen Kontrolle durch Fachleute – hatte die Röhrbornbrücke die Zustandsnote 3,0 bekommen. Eine Benotung zwischen 3,0 und 3,4 gilt laut Bundesverkehrsministerium als Anzeichen "dafür, dass in näherer Zukunft eine Instandsetzungsmaßnahme zu planen ist".

Eine solche hatte die Stadt Riesa auch in die Wege geleitet. Vor gut einem Jahr hatte die Kommune allerdings noch darauf gewartet, dass ihr vom Land Sachsen Fördergelder über die Richtlinie Kommunaler Straßen- und Brückenbau zugesagt werden. Die Zusage ist zwischenzeitlich da. 90 Prozent der Kosten werden demnach gefördert. Sprich: Die Stadt muss lediglich 18.000 Euro aus dem eigenen Haushalt für die Brückensanierung ausgeben.

Aufhorchen lässt indes der geplante Bauzeitraum. Laut Rathaus sind die Bauarbeiten an der Röhrbornbrücke vom 12. Juli bis 29. Oktober vorgesehen. Bis 25. Oktober soll allerdings auch die Vollsperrung wegen des Brückenbaus an der Poppitzer Landstraße bestehen.

Zur zeitlichen Überlappung beider Baustellen erklärt die Verwaltung, dass ursprünglich eine getrennte Ausführung vorgesehen gewesen sei. Förderanträge für beide Projekte seien auch entsprechend gestellt worden. Die Förderzusagen seien aber in der zweiten Jahreshälfte 2020 fast zeitgleich gekommen. Da die Förderregularien verlangen würden, dass spätestens vier Monate nach der Förderzusage ausgeschrieben werden muss, habe die Bauausführung nicht verschoben werden können - so dass nun bald auf der Poppitzer Landstraße und auf der Umleitungsstrecke gebaut wird.

Weiterführende Artikel

Baustelle frustriert Autofahrer

Baustelle frustriert Autofahrer

An der Röhrbornbrücke regeln momentan Ampeln den Verkehr - auch nachts. Dafür hat nicht jeder Verständnis.

Damit der Umleitungsverkehr trotzdem weiter an der Röhrbornmühle vorbeirollen kann, wird es an der dortigen Brückenbaustelle eine halbseitige Straßensperrung mit Ampel geben.

Mit allzu großen Verkehrsproblemen rechnet man im Rathaus deshalb aber nicht. "Es wird sicher im Berufsverkehr ein paar 'Stoßzeiten' an der Ampel geben", so Stadtsprecher Uwe Päsler. "Aber insgesamt dürfte die Situation beherrschbar sein."

Mehr zum Thema Riesa