Riesa
Merken

Wacker Nünchritz unterstützt "Kindern Urlaub schenken"

Werkleiterin Jutta Matreux übergibt dem Familienzentrum der Diakonie Meißen 1.500 Euro, damit auch Kinder aus ärmeren Familien erlebnisreiche Ferien haben.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Werkleiterin Dr. Jutta Matreux (vorne rechts) übergibt im Wildgehege Moritzburg einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro für die Aktion "Kindern Urlaub schenken" an Gerlinde Franke (vorn links) und Nicole Benischek (Mitte) von der Diakonie Meißen.
Werkleiterin Dr. Jutta Matreux (vorne rechts) übergibt im Wildgehege Moritzburg einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro für die Aktion "Kindern Urlaub schenken" an Gerlinde Franke (vorn links) und Nicole Benischek (Mitte) von der Diakonie Meißen. © Wacker Chemie Nünchritz

Nünchritz/Moritzburg. Jedes fünfte Kind in den neuen Bundesländern lebt unterhalb der Armutsgrenze. Die Pandemielage und die derzeitige Inflation haben die Situation noch verschärft. Sozial schwache Familien können sich Urlaub meist nicht leisten. Alle Kinder haben Ferien, aber Urlaub haben nur einige. Dabei ist es insbesondere für Kinder umso wichtiger, „echte“ freie Zeit zum Spielen, Freunde-Finden und Erholen zu haben.

„Mit der Spende möchten wir den Kindern, die es aufgrund ihrer sozialen Herkunft meist im Alltag schon schwer haben, Urlaub und schöne Erlebnisse schenken“, sagt Jutta Matreux, die Werkleiterin der Wacker Chemie AG in Nünchritz. Während sie den symbolischen Scheck an die Mitarbeiter der Diakonie Meißen übergibt, steht sie umringt von rund 25 Jungen und Mädchen. Sie alle warten aufgeregt darauf, die Tiere im Moritzburger Wildgehege hautnah zu erleben.

Großer Wunsch: Besuch im Wildgehege

„Die Kinder haben sich einen Besuch im Wildgehege gewünscht und freuen sich riesig darauf, Schafe, Ziegen, Rehe und weitere Tiere zu sehen“, so Nicole Benischek, Mitarbeiterin des Familienzentrums Großenhain. Das Geld ermöglicht ein umfangreiches Sommerferienprogramm, welches vom Familienzentrum der Diakonie Meißen koordiniert wird. Der Ausflug ins Wildgehege Moritzburg bildet den Startschuss. Darauf folgen eine große Paddel-Tour und viele weitere Aktionen, Ausflüge und Abenteuer.

Neben der Spende organisiert Wacker Nünchritz jährlich ein Ferienlager für seine Mitarbeiterkinder. Das Camp findet in diesem Jahr in Seifhennersdorf statt. Dort dürfen bis zu 40 Kinder jeweils eine Woche Cowboys und Indianer spielen. Pro Kind zahlen die Mitarbeiter 100 Euro – die restlichen Kosten für die Woche und das Programm übernimmt das Chemieunternehmen.

Anzeige
Jazz - mit Geschwindigkeit, Raffinesse und Kreativität
Jazz - mit Geschwindigkeit, Raffinesse und Kreativität

Lassen Sie sich durch das Lausitz Festival in eine Welt aus Kunst und Kultur entführen. Am 30. August verzaubert Sie das Trio um Omer Klein in Domsdorf!

„Vor dem Hintergrund, dass wir unseren Mitarbeiterkindern ein Ferienlager ermöglichen, lag es auf der Hand, die Aktion ‚Kindern Urlaub schenken‘ zu unterstützen“, betont Matreux. „Wir möchten, dass alle Kinder in der Region die Möglichkeit haben, ihre Ferien auszukosten und zu genießen. Unsere Spende und unser Engagement leisten dabei einen wichtigen Beitrag.“

Die Aktion "Kindern Urlaub schenken" ist eine gemeinsame Initiative der Diakonie Mitteldeutschland und der Diakonie Sachsen. Ziel ist es, auch Kindern aus Familien mit kleinen Einkommen ein paar erholsame und erlebnisreiche Ferientage zu ermöglichen. 2022 fördert die Aktion mit einem Rekordvolumen von rund 300.000 Euro. Der Großteil dieser Summe stammt aus Spenden.

In diesem Jahr unterstützt auch der Freistaat Sachsen über das Programm „Aufholen nach Corona“ die Spendenaktion. Weitere Spenden werden entgegengenommen unter www.urlaubschenken.de. (SZ)