Riesa
Merken

Weitere Baustelle auf der B 182 nördlich von Strehla

Wer von Strehla nach Torgau will, muss eine großräumige Umleitung in Kauf nehmen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Nichts geht mehr auf der B 182 in Staritz. Dort wird der Verkehr großräumig umgeleitet.
Nichts geht mehr auf der B 182 in Staritz. Dort wird der Verkehr großräumig umgeleitet. © Symbolbild: Eric Weser

Staritz/Strehla. Wer auf direkten Weg von Strehla nach Torgau fahren will, für den ist in Staritz, wenige Kilometer vor Belgern, Schluss. Voraussichtlich ab Montag wird die Fahrbahn der B 182 in der Ortsdurchfahrt Staritz erneuert. Das teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit.

Die Asphalt-Straße wird auf rund 300 Metern abgefräst und neu eingebaut. Der Baubereich erstreckt sich zwischen der Gaststätte Lindenhof und dem Ortsausgang in Richtung Belgern. Anschließend erhält die Fahrbahn eine neue Straßenmarkierung. Die Arbeiten kosten rund 80.000 Euro und sollen bis 29. Oktober abgeschlossen werden.

Doch das ist noch nicht das Ende der Vollsperrung der B 182 in Staritz. Denn bereits seit August wird hier eine Brücke über einen Bach gebaut. Auf Nachfrage beim Lasuv bestätigt eine Pressesprecherin, dass die Bauarbeiten bis ins Frühjahr 2022 andauern. So lange wird die Ortsdurchfahrt gesperrt sein.

Deswegen gibt eine weiträumige Umleitung. Sie führt, von Strehla kommend, über die Elbbrücke bei Mühlberg und von dort in nördlicher Richtung bis zur B 183, wieder über die Elbe, nach Torgau. (SZ/jö)