merken
PLUS Riesa

Wer zieht bald ins Zeithainer Rathaus ein?

Nachdem Zeithains Bürgermeister Ralf Hänsel zum neuen Meißner Landrat gewählt wurde, beginnt die Suche nach Kandidaten als Nachfolger.

Noch ist das Zeithainer Rathaus die Arbeitsstelle für Ralf Hänsel. Doch seit Sonntag ist klar, nicht mehr lange.
Noch ist das Zeithainer Rathaus die Arbeitsstelle für Ralf Hänsel. Doch seit Sonntag ist klar, nicht mehr lange. © Sebastian Schultz

Zeithain. Ist es Taktik oder nicht? Angeblich hat die größte Fraktion im Zeithainer Gemeinderat, die BIG Zeithain, noch keinen Kandidaten für die kommende Bürgermeisterwahl. Vereinschef Dieter Wamser bestätigt: "Es ist völlig offen, wer für die BIG antritt." Er wolle einer Entscheidung der Mitglieder nicht vorgreifen. 

Am Mittwoch trifft sich der Vorstand der Bürgerinteressengemeinschaft Gemeindegebiet (BIG) Zeithain und will sich über geeignete Kandidaten beraten. "Ich habe ein paar Ideen", sagt Wamser. "Mal sehen, wie der Vorstand reagiert." Am Ende sollen alle Mitglieder der BIG entscheiden, wer aus ihren Reihen ins Rennen um den Bürgermeisterposten geschickt wird. Wamser widerspricht Gerüchten, wonach sein Verein den Zeithainer Hauptamtsleiter Ronny Werner nominieren möchte. Daran sei definitiv nichts dran.

Anzeige
Polstermöbel zum halben Preis
Polstermöbel zum halben Preis

Zugreifen, sparen, mitnehmen: Das neue Sofa gibt's jetzt günstig im Polster-Outlet bei Hülsbusch in Weinböhla.

Am Tag nach der Landratswahl ist CDU-Fraktionschef Christian Wagner sehr gut gelaunt. Immerhin war der parteilose Hänsel für die Christdemokraten in den Wahlkampf gegangen. "Ralf Hänsel ist einer von uns", sagt Wagner deshalb stolz. Zumal seine Partei es war, die den Niederauer 2012 zur Bürgermeisterwahl in Zeithain aufstellte . "Damals haben uns viele gesagt, einen Auswärtigen werdet ihr nicht durchkriegen", erinnert sich der Autohaus-Besitzer an die Schlammschlacht.

Doch Hänsel setzte sich im zweiten Wahlgang mit 48,9 % vor Dieter Wamser (39,6 %) und Martina Georgi (11,5 %) durch. Als letztes Jahr wieder zur Bürgermeisterwahl in Zeithain gerufen wurde, trat gleich gar kein Gegenkandidat an. Auch das spricht Bände. Hänsel gewann mit 93,2 % der abgegebenen Stimmen. 

Ralf Hänsel ist in seiner Gemeinde Zeithain beliebt. In ein paar Monaten ist sein neuer Arbeitsplatz ein paar Kilometer elbaufwärts in Meißen.
Ralf Hänsel ist in seiner Gemeinde Zeithain beliebt. In ein paar Monaten ist sein neuer Arbeitsplatz ein paar Kilometer elbaufwärts in Meißen. © Sebastian Schultz

Auf einigen Wahlzetteln wurden andere Namen geschrieben. Den höchsten Zuspruch erhielt Holger Krüger. Der ehemalige Fraktionschef der hiesigen Christdemokraten war 2016 aus Protest gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung aus der CDU ausgetreten. Bei der Kommunalwahl 2019 holte der Handwerksmeister mit Abstand die meisten Stimmen für seine neue Partei, die FDP. 

Würde er denn als Zeithainer Bürgermeister kandidieren? "Nein, danke", sagt der 60-Jährige lachend. "Ich habe einen gut laufenden Handwerksbetrieb und viele liebe Kunden. Das würde ich niemals aufgeben."

Auch die FDP-Ortsgruppe denke nicht über einen eigenen Kandidaten nach. "Hänsel hat die Messlatte sehr hoch gehängt", würdigt Krüger die achtjährige Arbeit des Noch-Bürgermeisters. "Es sollte möglichst wieder ein studierter Verwaltungsfachmann sein."

"Wir werden auf jeden Fall einen Kandidaten stellen", kündigt CDU-Fraktionschef Christian Wagner. Der Anspruch der Christdemokraten sei es, wieder eine kompetente Persönlichkeit für das Zeithainer Rathaus zu finden. "Das sehen wir als unsere Pflicht für unsere Gemeinde an", sagt er. 

Wieder ein CDU-Kandidat von außen?

Im Gegensatz zu den Freien Wählern sei seine Ortsgruppe bereits auf der Suche nach einem  geeigneten Nachfolger für Hänsel gegangen. "Wir wäre ja töricht, wenn wir nicht davon ausgegangen wären, dass er Landrat wird." Wagner selbst hatte Hänsels Wahlkampf mit mehreren beklebten Autos unterstützt. 

Namen von Leuten, die als CDU-Kandidaten infrage kommen, will Wagner aber noch nicht nennen. Die Christdemokraten seien noch im Findungsprozess. Der BIG-Vorsitzende Wamser geht davon aus, dass die CDU möglicherweise wieder ihr großes Netzwerk benutzt und einen Bewerber von außerhalb ins Rennen schickt. 

Hänsel selbst rechnet damit, dass im Frühjahr 2021 sein Nachfolger gewählt werden kann. Wann genau, hänge davon ab, wie schnell das Ergebnis der Landratswahl vom Sonntag bestätigt wird und er seine neue Arbeit beginnen soll. Von da an hat die Gemeinde Zeithain ein halbes Jahr Zeit, einen neuen Bürgermeister zu wählen. Formell muss Hänsel seinen Dienst in Zeithain quittieren. Wenn das klar ist, kann der Gemeinderat einen Wahltermin beschließen. Von dem hängt ab, bis wann sich Kandidaten bewerben können. 

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa