merken
Riesa

Elbland: Wie weiter mit dem Handwerk?

Was braucht das Handwerk für eine erfolgreiche Zukunft? Das wollen die Kreishandwerkerschaft und die BA Riesa in Meißen beantworten.

Lehrlinge lernen am Qualifizierungszentrum Riesa den Umgang mit Metall kennen. Aber welche Herausforderungen warten morgen auf Handwerker?
Lehrlinge lernen am Qualifizierungszentrum Riesa den Umgang mit Metall kennen. Aber welche Herausforderungen warten morgen auf Handwerker? © Sebastian Schultz

Meißen/Riesa. Demografischer Wandel, Digitalisierung, Globalisierung, Veränderte Bedürfnisse, Klima- und Umweltschutz – all dies sind Themen, die das Handwerk im Landkreis Meißen tagtäglich herausfordern.

Zum 1. Kreativclub unter dem Motto „Auf den Punkt gebracht – Was braucht das Handwerk für eine erfolgreiche Zukunft?“ am 13. Oktober 2021, 17 bis 19 Uhr, im ICM Meißen wird genau dies konkret angesprochen. Eine Veranstaltung auf Initiative der Kreishandwerkerschaft Region Meißen und der Staatlichen Studienakademie Riesa, zu der der Kreishandwerksmeister und drei Obermeister regionaler Innungen die Herausforderungen des Handwerks auf den Punkt bringen.

Anzeige
Hilfskonvoi dank VARO auf großer Fahrt
Hilfskonvoi dank VARO auf großer Fahrt

Mit einer Benzinspende unterstützen die Meißener Brennstoffprofis einen Verein, der Kindern in Litauen hilft.

Eingeladene Teilnehmer stellen ihre persönlichen Themen im Handwerk vor. Ebenfalls sind Kreativschaffende eingeladen, das Handwerk aus ihrer Sichtweise zu betrachten und den Blick über den Tellerrand hinauszuwagen. Wie reagiert man auf den Fachkräftemangel? Macht eine größere Sichtbarkeit im Markt wirklich konkurrenzfähiger? Spart digitale Technik Zeit und gibt Impulse für Innovation? Was kann man besser machen? - Für solche Fragen soll es erste Lösungsansätze geben.

Der Kreativclub ist eine Einladung an interessierte Handwerker und an Kreativschaffende, um sich kennenzulernen, auszutauschen und erste Ideenansätze zu diskutieren. Außerdem gibt der Kreativclub in Meißen Anregungen für den „Besser Machen! – IdeenJam – für das Handwerk von morgen“, bei dem kreative Ideen und Lösungen für ein zukunftsfähiges Handwerk prämiert werden. Anmeldungen für das kostenfreie Angebot sind noch bis Montag, 10. Oktober, möglich. (SZ)

  • Anmeldungen und Rückfragen an Diana Kammer, [email protected] oder Tel. 03525 707851.
  • inno-handwerk.de
  • Veranstaltungsort: Innovations Centrum Meißen (ICM), Ossietzkystraße 37 A, 01662 Meißen

Mehr zum Thema Riesa