SZ + Riesa
Merken

Riesa: Entscheidung über Edeka-Neubau verzögert sich

Widersprüchliche Gutachten hatten dafür gesorgt, dass die Stadträte noch einmal neu über den geplanten Markt beraten. Kommt der Beschluss im März?

 1 Min.
Teilen
Folgen
Auf der Widmann-Fläche in Riesa soll ein neues Einkaufszentrum entstehen. Nachdem es heftige Kritik gegeben hatte, sollen nun zwei Gutachter noch einmal befragt werden.
Auf der Widmann-Fläche in Riesa soll ein neues Einkaufszentrum entstehen. Nachdem es heftige Kritik gegeben hatte, sollen nun zwei Gutachter noch einmal befragt werden. © Sebastian Schultz

Riesa. Eine Entscheidung über den geplanten Bau eines Edeka-Marktes an der Pausitzer Straße in Riesa wird frühestens im März fallen. Wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitteilte, wird das Thema noch nicht wieder auf die Tagesordnung der Stadtratssitzung Anfang Februar kommen.

"Zunächst sind, wie vom Stadtrat angeregt, die Befragung und die Erläuterungen der beiden Gutachter abzuwarten", heißt es von Stadtsprecher Uwe Päsler. "Dieser Termin hat bisher noch nicht stattgefunden."

Zwei Gutachten waren zu teils unterschiedlichen Schlüssen gekommen, was die Folgen des Marktes für den Innenstadthandel und insbesondere Kaufland in der Elbgalerie anbelangt. Die Stadträte hatten deshalb im November die Entscheidung über das Bauvorhaben nochmals verschoben - man wolle in diesen Fragen erst für mehr Klarheit sorgen.

"Im Stadtrat soll die Vorlage nun in der Sitzung am 9. März behandelt werden", so Stadtsprecher Päsler. Das sei auch mit dem Investor abgestimmt. (SZ/stl)