merken
Riesa

Strom in Riesa wird günstiger

Die Stadtwerke profitieren von günstigen Umlagen und einem Konjunkturpaket. Dafür wird aber etwas anderes teurer.

Blick auf ein Umspannwerk in Riesa. Die Kosten für Strom werden im Jahr 2021 leicht fallen.
Blick auf ein Umspannwerk in Riesa. Die Kosten für Strom werden im Jahr 2021 leicht fallen. © Sebastian Schultz

Riesa. Die Strompreise in Riesa werden zum Jahreswechsel leicht sinken. Das haben die Stadtwerke im Amtsblatt mitgeteilt. Während eine Reihe von Umlagen steige, sinken demnach die EEG-Umlage und die Offshore-Netzumlage. Alles in allem bedeute das, dass der Preis für eine Kilowattstunde Strom um 0,83 Cent gesenkt werden könne. "Bei einem Stromverbrauch von 2.000 Kilowattstunden pro Jahr ist dies eine Kostenersparnis von 16,60 Euro", heißt es in der Mitteilung. 

Anders sieht es beim Erdgas aus. Zwar seien infolge der Coronapandemie außerdem die Gaspreise an der Energiebörse zurückgegangen. Gleichzeitig werden klimaschädliche fossile Brennstoffe ab 2021 aber höher besteuert. Summa summarum zahlen nach Angaben der Stadtwerke die Erdgaskunden ab 1. Januar 2021 für eine Kilowattstunde Erdgas 0,24 Cent mehr. "Für ein Einfamilienhaus mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden steigt die jährliche Belastung um 48 Euro pro Jahr." 

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Die Teuerung des vergangenen Jahres kann die jetzt angekündigte Strompreissenkung übrigens nicht kompensieren. Im Januar war der Strompreis bei den Stadtwerken um 1,31 Cent pro Kilowattstunde gestiegen - so wie auch bei vielen anderen Versorgern im Landkreis Meißen. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa