merken
Riesa

Unternehmen lobt 20.000 Euro aus

Corona macht Firmen wie Vereinen schwer zu schaffen. Beim Stahlhandel Gröditz will man mit einer positiven Aktion dagegen halten.

Spezialisiert auf Stahl: Michael und Marcel Voß von der gleichnamigen Unternehmensgruppe loben jetzt 20.000 Euro für regionale Projekte aus.
Spezialisiert auf Stahl: Michael und Marcel Voß von der gleichnamigen Unternehmensgruppe loben jetzt 20.000 Euro für regionale Projekte aus. © Sebastian Schultz

Gröditz. Wirte, Einzelhändler, Vereine stöhnen unter den Corona-Regelungen. Die einen, weil sie es beim Umsatz bemerken, die anderen, weil Hygienekonzepte den Mannschaftssport erschweren oder bei Sponsoren das Geld längst nicht mehr so locker sitzt.

Umso mehr Beachtung findet eine Aktion, die jetzt in Gröditz gestartet wurde: Die Unternehmensgruppe der Familie Voß, zu der unter anderem der Stahlhandel Gröditz und das Hotel Spanischer Hof gehören, will in diesem Jahr 20.000 Euro zusätzlich für besondere Vorhaben vergeben. Die Aktion „Wir geben mehr!“ der Familie Voß richtet sich an ehrenamtlich Engagierte, Vereine, Schulen, Kitas oder Organisationen in der Region, die Unterstützung für ein Projekt benötigen. Wichtig seien dabei ein regionaler Bezug - und ein gutes Konzept.

Weihnachten
Weihnachten kommt schneller als gedacht
Weihnachten kommt schneller als gedacht

Machen Sie Weihnachten zu etwas ganz Besonderem. Geschenketipps, Rezepte und Bastelideen finden Sie in der Weihnachtswelt von sächsische.de.

Dem einen oder andern dürfte die Aktion bekannt vorkommen: Die Unternehmensgruppe, die ohnehin seit Jahren verschiedene Projekte unterstützt, hatte bereits 2019 eine zusätzliche Spendensumme ausgelobt. Waren es damals noch 10.000 Euro, wurde die Summe in diesem Jahr glatt verdoppelt - auch angesichts der wirtschaftlichen Lage durch die Corona-Pandemie. "Mit dieser weiteren Aktion soll die Region gestärkt und Menschen unterstützt werden, die aufgrund der Corona-bedingten Zwangspause täglich um ihre Existenz kämpfen", teilt die Unternehmensgruppe mit.

Zuletzt hatten insgesamt mehr als 30 Vereine und Projekte aus der Region profitiert. Dabei waren viele aus dem Kreis Meißen, aber auch aus Südbrandenburg - Gröditz liegt direkt an der Landesgrenze. Sportvereine wie der FV Gröditz und der SC Riesa waren nach Unternehmensangaben darunter, aber auch diverse Kita-Träger, Grund- und Oberschulen. Und auch die Feuerwehr, Heimat- und Kulturvereine von Saxdorf bis Nauwalde bekamen etwas ab.

Teilnehmen können dabei alle aus der Region, die Unterstützung für ihr Projekt brauchen. Dafür müssen sie in einer schriftlichen Bewerbung das Vorhaben vorstellen und die bis zum 15. November einreichen. Danach entscheidet die Geschäftsleitung, welche Projekte mit der entsprechenden Höhe unterstützt werden. Alle Projektbetreuer, die sich über eine Spende freuen dürfen, erhalten bis Ende dieses Jahres eine Benachrichtigung. 

Weiterführende Artikel

Firma reicht 10.000 Euro an Vereine aus

Firma reicht 10.000 Euro an Vereine aus

Ein Stahlhandel lobt Geld für gemeinnützige Projekte aus. Wer wie viel davon bekommt, entscheidet eine junge Frau.

Das Unternehmen Stahlhandel Gröditz war 1993 gegründet worden und hat sich spezialisiert auf Qualitäts- und Edelstahlzuschnitte. Im Angebot ist ein Sortiment von Edelstählen über Werkzeug- und Wälzlagerstahl bis zu weiteren Sonderstählen. Zum Unternehmen gehören auch Tochtergesellschaften in Spanien und Polen. Betreut werden mehr als 5.000 Kunden in 82 Ländern. (SZ)

Ausführliche Informationen zur Bewerbung gibt es online: www.stahlportal.com/soziales-engagement

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa