SZ + Riesa
Merken

Feralpi Riesa baut sein Werksgelände aus

Zum 30. Jubiläum beschenkt sich das Unternehmen selbst: Mehr als 180 Millionen Euro sollen in den kommenden Jahren investiert werden.

Von Stefan Lehmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
Das Stahlwerksgelände in Riesa-Gröba ist schon jetzt groß. In den kommenden Jahren sollen neue Anlagen gebaut werden.
Das Stahlwerksgelände in Riesa-Gröba ist schon jetzt groß. In den kommenden Jahren sollen neue Anlagen gebaut werden. © LKW

Riesa. Die Riesaer Stahlproduktion soll grüner werden: Am Rande des Werkgeländes erfolgte jetzt der symbolische Spatenstich für ein neues Walzwerk. Die neuen Anlagen sollen nicht nur effizienter arbeiten und dabei helfen, größere Mengen Baustahl herzustellen. Sie sollen auch den ökologischen Fußabdruck des Werks deutlich verringern.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!