Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Riesa
Merken

Würdigung für verstorbenen Meißner Lokalpolitiker

Niederaus verstorbener Gemeindechef Steffen Sang war viele Jahre lang auch Mitglied im Kreistag. Dort wurde seiner gedacht – und das klangvoll.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ihren kürzlich verstorbenen Kollegen Steffen Sang (l.) würdigten Meißens Kreisräte am Donnerstagabend mit einer Gedenkzeremonie zu Beginn ihres Treffens in der Riesaer Stadthalle Stern.
Ihren kürzlich verstorbenen Kollegen Steffen Sang (l.) würdigten Meißens Kreisräte am Donnerstagabend mit einer Gedenkzeremonie zu Beginn ihres Treffens in der Riesaer Stadthalle Stern. © Fotos: Claudia Hübschmann, Eric Weser / Montage: SZ

Landkreis Meißen. Der Meißner Kreistag hat zu Beginn seiner Sitzung am Donnerstagnachmittag in Riesa Steffen Sang gedacht. Der Kreisrat und Bürgermeister von Niederau war am 2. Februar nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 59 Jahren gestorben. Landrat Ralf Hänsel (CDU) erinnerte an seinen früheren Bürgermeisterkollegen und langjährigen Kreisrat und nannte ihn einen Freund. Zur Erinnerung an Steffen Sang spielte das Posaunenquartett der Elbland Philharmonie ein Musikstück.

Im Anschluss wurde Gerd Dürichen als Nachrücker verpflichtet, der nun den Platz von Steffen Sang im Meißner Kreistag einnimmt. Der aus der Gemeinde Nünchritz kommende Dürichen gehört wie Steffen Sang der achtköpfigen Fraktion der Freien Wähler an. (SZ)