Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Riesa
Merken

Zeithain will Energiemanager einstellen

Ein neuer Mitarbeiter soll den Stromverbrauch der kommunalen Gebäude verstärkt im Auge zu behalten.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Zeithain schafft die Klimawende auch Arbeitsplätze, zumindest einen.
In Zeithain schafft die Klimawende auch Arbeitsplätze, zumindest einen. © Sebastian Schultz

Zeithain. Stromsparen war schon immer wichtig, nicht erst seit der Klimaschutz-Politik der neuen Bundesregierung. Kommunen und Landkreise nehmen beim verantwortungsvollen Umgang mit vorhandenen Ressourcen eine zentrale Rolle ein. Deshalb hat die Gemeinde Zeithain beschlossen, ein Energiemanagement aufzubauen.

Der Gemeinderat hat jetzt mehrheitlich zugestimmt, dass die Stelle eines Energiemanagers eingerichtet werden soll. Dafür soll ein Fördermittelantrag gestellt werden. Denn der Bund unterstützt dies zu 70 Prozent für die Dauer von drei Jahren.

Der Energiemanager soll in kommunalen Gebäuden kontinuierlich den Energieverbrauch kontrollieren, um ihn zu minimieren. Der Schlüssel für den Erfolg liegt dabei in der Analyse und Optimierung der Gebäudetechnik sowie der Schulung des Personals. Ziel ist es, zehn bis 30 Prozent Strom einzusparen.

Bereits in der Vergangenheit hat die Gemeinde Zeithain mit der Reduzierung der Energiekosten beschäftigt. Sie gab 2021 rund 39.000 Euro aus, um herkömmliche Leuchtmittel an den Straßenlampen durch stromsparende zu ersetzen. (SZ/jö)