merken

Riesa

Riesas Ehrenbürger

Seit fast 150 Jahren verleiht die Stadt den Titel. In der Liste tauchen Räte, Kaufleute und Militärs auf – und ein Kanzler.

Xaver Hynek stammte aus Böhmen. 1880 erhielt die Familie die Staatsangehörigkeit im Königreich Sachsen und den Bürgerschein für Riesa.
Xaver Hynek stammte aus Böhmen. 1880 erhielt die Familie die Staatsangehörigkeit im Königreich Sachsen und den Bürgerschein für Riesa. © Stadtmusem

Von Siegfried Wallat

Bereits ab 1870 verlieh Riesa verdienstvollen Bürgern den Titel „Ehrenbürger der Stadt Riesa“. Ein Verzeichnis im Stadtarchiv gibt darüber Auskunft. Der Erste war der Kaufmann Karl Christian Brandt. Er hatte sich Verdienste erworben „…. um die Stadt und ihre Schulen“. 

Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Auch einem Militär wurde 1883 diese Ehre zuteil. Generalmajor Ernst Wilhelm von Standfest war „... langjähriges Mitglied der städtischen Kollegien und Förderer von Kirche, Schule und gemeinnützigen Anstalten“. Ortskundige und besonders Bewohner der Stegerstraße wissen, dass ihre Straße nach Riesas erstem hauptamtlichen Bürgermeister benannt ist. Er war Stadtoberhaupt von 1859 bis 1888. Den Ehrentitel erhielt er 1887.

Als „Wohltäter der Stadt Riesa“ wurde Dampfsägewerksbesitzer Karl Wilhelm Förster bezeichnet, als er 1901 Ehrenbürger wurde. Auch „Durchlaucht Fürst Bismarck“ findet man in der Liste. Einen Namen als Stadtrat hatte sich Franz Xaver Hynek sen. „…in Beachtung der Errichtung des städtischen Wasserwerkes und um das Finanzwesen der Stadt“ gemacht. 

Dafür wurde er 1909 Ehrenbürger. Sein Sohn, ebenfalls Franz Xaver, war 1921 Mitbegründer des Museumsvereins sowie 1923 des Heimatmuseums. Als langjähriges Mitglied städtischer Kollegien erhielt Ernst Friedrich Röhrborn (Eigentümer der Röhrborn-Mühle) 1909 den Ehrentitel. 

Eine besondere Rolle spielte er beim Kauf des Schlosses – des heutigen Rathauses – und des gesamten Rittergutes durch die Stadt. Erst nach 1990 würdigte Riesa besondere Leistungen wieder mit Ehrenbürgerschaften. Dr. Haberland und Günter Colve erhielten sie am 20. Mai 2010.

Mehr zum Thema Riesa