merken
Freischalten Riesa

Riesas neuer Golfplatz

Rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien bekommt die Stadt eine zusätzliche Attraktion.

Volle Konzentration: Feralpi-Chef Christian Dohr greift zum Golfschläger, während die Olympia-Inhaber Gerd Leopold und Harald Czudaj (v.l.) in der neuen Anlage zuschauen.
Volle Konzentration: Feralpi-Chef Christian Dohr greift zum Golfschläger, während die Olympia-Inhaber Gerd Leopold und Harald Czudaj (v.l.) in der neuen Anlage zuschauen. © Sebastian Schultz

Riesa. Am Sportzentrum Olympia, gleich neben dem Hallenschwimmbad, wurde am Freitag eine 18-Loch-Minigolfanlage eingeweiht. Und auf Bahn 5 dreht sich alles um Feralpi Stahl. „Wie man sieht, lässt sich unser Bewehrungsstahl auch sehr kreativ einsetzen, etwa, um eine Minigolfbahn zu gestalten,“ sagt Christian Dohr, Geschäftsführer ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi.

Das Unternehmen hat das Projekt unterstützt und als kreativen Kopf den Riesaer Fotografen und Künstler Matthias Seifert gewonnen. Der hat aus Bewehrungsstahl eigens für die Feralpi-Bahn eine Skulptur geschaffen, die sich mit dem Namen des Stahlwerks auseinandersetzt. „Das ‚Fer‘ steht für Ferrum, Eisen, während das ‚Alpi‘ auf die Alpen zielt, die sich in der Nähe des italienischen Mutterkonzerns unseres Stahlwerks befinden“, sagt Matthias Seifert. „Also habe ich aus Bewehrungsstahl einen stilisierten Felsen gefertigt.“

Anzeige
Schlossherr gesucht!
Schlossherr gesucht!

Herbst-Auktionen mit außergewöhnlichen Immobilien aus Ostsachsen

Einen Berg aus Stahl hat Künstler Matthias Seifert geschaffen - der sich auch als Murmelbahn nutzen lässt.
Einen Berg aus Stahl hat Künstler Matthias Seifert geschaffen - der sich auch als Murmelbahn nutzen lässt. © Sebastian Schultz
Die neue Minigolfanlage am Riesaer Olympia ist 2.500 Quadratmeter groß.
Die neue Minigolfanlage am Riesaer Olympia ist 2.500 Quadratmeter groß. © Sebastian Schultz
Die Gestaltung orientiert sich an regionalen Motiven - da darf auch ein Bob nicht fehlen.
Die Gestaltung orientiert sich an regionalen Motiven - da darf auch ein Bob nicht fehlen. © Sebastian Schultz

Der Fels ist nicht nur ein Gestaltungselement, sondern kann auch als Murmelbahn genutzt werden. Auch auf dem restlichen Gelände der Minigolfanlage werden Geschichten erzählt. So thront etwa über Bahn 7 der Riesaer Riese, während sich eine Mini-Elbe durchs Gelände schlängelt und der Riesaer Hafen in einem blauen Kunstrasen erstrahlt, zwei Schiffe als Kulisse inklusive. Zudem finden sich alle Aktivitäten, denen man im Sportzentrum Olympia nachgehen kann, auf einer eigenen Bahn wieder. 

Und auch der Bobsport hat mit der Nachbildung der Bobbahnen Lillehammer und Altenberg seinen Platz in der Minigolfanlage. Der Sport verbindet die Geschäftsführer und Inhaber des Sportzentrums Olympia: Harald Czudaj als ehemaligen Profisportler und Olympiasieger und Gerd Leopold als amtierenden Co-Bundestrainer der Bob-Nationalmannschaft. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa