merken

Dresden

Riesige Baugrube am Dresdner Postplatz

Hinter dem Zwinger-Forum wird ein fünfstöckiger Bürokomplex errichtet. Wie weit die ersten Arbeiten gekommen sind.

Eine große Baugrube klafft jetzt am Postplatz. Sie wird bis zu neun Meter tief.
Eine große Baugrube klafft jetzt am Postplatz. Sie wird bis zu neun Meter tief. © René Meinig

Dresden. Am Postplatz soll ein weiterer Neubau entstehen. Die TLG Immobilien AG errichtet zwischen Freiberger, Schweriner und Hertha-Lindner-Straße den fünfstöckigen Bürokomplex der Annenhöfe. Anfang Januar hatte der Aushub der 6.200 Quadratmeter großen Baugrube direkt hinter dem 2013 fertiggestellten Zwinger-Forum mit dem Motel One begonnen. Sie ist jetzt schon 5,5 Meter tief, teilt Bauleiter Stefan Reim von der Firma Wolff und Müller mit, die dort in einer Arbeitsgemeinschaft mit Züblin den Neubau errichtet. Die Wände der Grube werden von bis zu zwölf Meter langen Stahlträgern und Holzbohlen gesichert.

Über diese blauen Leitungen wird das Wasser aus der Baugrube am Postplatz abgepumpt.
Über diese blauen Leitungen wird das Wasser aus der Baugrube am Postplatz abgepumpt. ©  Foto: Rene Meinig

Damit das Grundwasser die Baugrube nicht überflutet, wird es seit 17. März über die markanten blauen Hochleitungen abgepumpt.  Erfasst wird es in der Baugrube von sechs Filterbrunnen, erläutert der Bauleiter. Derzeit sind zwei davon in Betrieb. So ein Brunnen besteht aus einem zwölf Meter langen Kunststoffrohr mit seitlichen Löchern, das in eine Kiesschicht eingebettet ist. So können insgesamt bis zu 360 Kubikmeter stündlich gefiltert und abgepumpt werden. Insgesamt waren es bereits über 9.000 Kubikmeter, berichtet Reim.

Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Direkt an der Baugrube beginnen zwei blaue Leitungen. Eine führt zum Kulturpalast, die andere zur Elbe. Wird das Grundwasser in der Fernkälte-Zentrale benötigt, schließt eine Regelvorrichtung den Schieber der Leitung in Richtung Elbe, sodass es zum Kulturpalast gepumpt wird.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Baugenehmigung für Dresdner Annenhöfe

Es wird schon gearbeitet auf dem Grundstück. Wann die Büroflächen am Postplatz fertig sein sollen.

Die neun Meter tiefe Baugrube soll im Juni fertig sein. Dann beginnt der Rohbau. Ab Anfang 2021 wächst der rund 70 Millionen Euro teure Neubau in die Höhe. Geplant ist, dass im August nächsten Jahres das Richtfest gefeiert werden kann. Ein Jahr später sollen die Annenhöfe fertig sein.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.