merken

Rietschelstraße wieder frei

Nach rund zehn Monaten Bauzeit wurde die Straße in Pulsnitz jetzt eingeweiht.

© René Plaul

Pulsnitz. Mit Glühwein und Musik feierten die Anlieger am Mittwoch die Freigabe der Rietschelstraße. Sie waren recht zahlreich zu der kleinen Feier gekommen, denn schließlich wurde hier ja auch ihr Geld mit verbaut. Die Anliegerbeiträge zum Innenstadtsanierungsprogramm flossen in dieses Projekt hinein. Allein der Straßenbau kostete etwa 350 000 Euro.

Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Dazu kommen 900 000 Euro für den Hochwasserschutz. Gerade bei Starkregen spielte oft ein kleiner Bach im Untergrund verrückt. Keller standen unter Wasser. Das sollte nach den umfangreichen Bauarbeiten nun der Vergangenheit angehören. Den Hochwasserschutz bezahlte der Freistaat komplett. Insgesamt wurden etwa 300 Meter Straße saniert, 500 Meter Kanal verlegt und Trinkwasserleitungen innerhalb dieses Bauvorhabens erneuert. Zusätzlich kam das Rohr samt Kabeln für die anstehende Erschließung fürs schnelle Internet in die Erde. Ein Grund mehr zum Feiern. Für die Anlieger gehen damit auch Monate an der Baustelle zu Ende, in denen sie einige Einschränkungen hinnehmen mussten. Dazu kamen sechs Wochen Bauverzug. Probleme beim Wasserleitungsbau spielten eine Rolle. Auch die konnten gelöst werden. Der vordere Teil der Rietschelstraße wurde nun mit Pflaster verkehrsberuhigt gestaltet. Fußgänger und Autos teilen sich quasi die Straße. Alle Verkehrsteilnehmer müssen jetzt sehr rücksichtsvoll miteinander umgehen. Die Straße ist relativ schmal, das galt vormals auch für die Fußwege. Der Vorteil jetzt: Eltern mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer haben nicht mehr die Probleme mit der Fußwegbreite. Etwa 15 Parkplätze auf der linken Seite stadtauswärts wurden klar mit Großpflaster abgesetzt. Zwei Stunden beträgt die Parkzeit auf diesen markierten Flächen.

Nach einer Bauzeit von rund zehn Monaten ist die Straße nun wieder frei. (SZ/ha)