merken

Bautzen

Rinder blockieren die Autobahn

Zwanzig Tiere büxten am Sonnabend von ihrer Weide aus und tummelten sich dann auf der A 4. Selbst der Tunnel Königshainer Berge war deshalb gesperrt.

© Symbolfoto: dpa

Bautzen/Nieder Seifersdorf. Zu einem tierischen Einsatz rückten Beamte des Autobahnpolizeireviers Bautzen am Sonnabend aus. Die Notrufzentrale der Polizei hatten gegen 6.20 Uhr mehrere Anrufe besorgter Bürger erreicht, dass sich auf der A4 in Höhe der Anschlussstelle Nieder-Seifersdorf in Richtung Dresden mehrere Rinder auf der Autobahn befinden. Die A4 zwischen Kodersdorf und Nieder-Seifersdorf, einschließlich der Tunnelröhre „Königshainer Berge“, wurde daraufhin vorsorglich gesperrt. 

Nach etwa 30 Minuten gelang es den Beamten, die Tiere von der Autobahn herunter und zurück auf die Weide zu lotsen.  Die 20 Rinder und Kälber hatten einen defekten Weidezaun für ihren Ausflug genutzt. Der Zaunabschnitt wurde durch die Polizei notdürftig geflickt. Der gesperrte Autobahnabschnitt konnte wieder freigegeben werden. Nun muss sich der verantwortliche Tierhalter um eine dauerhafte und stabilere Sicherung seiner Weide kümmern. 

SZ-Mini-WM 2020

Das Turnier der C-Jugend startet zum 7. Mal im Rudolf-Harbig-Stadion und ihr könnt dabei sein! Jetzt anmelden!

Zwei Kinder bei Unfall verletzt

Schmölln-Putzkau. Bei einem Unfall am Freitagnachmittag im Ortsteil Putzkau sind zwei Kinder verletzt worden. Ein 56-jähriger Fahrer eines Ford Transit befuhr die B 98 von Putzkau kommend in Richtung Neukirch. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache übersah er, dass der VW Touran vor ihm anhielt. Der Ford fuhr auf. Dabei erlitten zwei Kinder, die im VW saßen, leichte Verletzungen. Das zweijährige Mädchen und der achtjährige Junge wurden in ein nahe liegendes Krankenhaus gebracht.  Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. 

Traktoren kollidieren auf Feld

Panschwitz-Kuckau.  Am Sonnabendvormittag stießen auf einem Feld  zwischen Kaschwitz und Säuritz zwei Traktoren zusammen. Dabei entstand Schaden von etwa 30.000 Euro.  Einer der Traktoristen - eine 32-Jähriger - fuhr nach dem Unfall auf der Straße zurück nach Kaschwitz. Bei der Aufnahme des Sachverhaltes stellten die Polizisten fest, dass der Mann einen Atemalkoholwert von  1,48 Promille intus hatte. In einem Krankenhaus erfolgte eine Blutentnahme, um den Wert zu bestätigen. Ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ist eröffnet

Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall

Lauta.  Ein Motorradfahrer ist am Sonnabendabend bei einem Unfall auf der B 96 zwischen Nardt und Lauta schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieß der 16-Jährige frontal mit dem Auto eines 28-Jährigen zusammen und musste umgehend ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des voll besetzten Seat Ibiza war in Richtung Lauta unterwegs. Kurz vor dem Abzweig nach Laubusch wollte er an einer abgesicherten Unfallstelle vorbeifahren und scherte nach links. Dabei übersah er das entgegenkommende Krad und stieß mit ihm zusammen. Eine 25-jährige Seat-Insassin erlitt eine Schulterprellung sowie einen Schock und kam ebenfalls ins Krankenhaus.  Die Bundesstraße war für drei Stunden voll gesperrt. 

Aufmerksame Bürger melden betrunkenen Autofahrer

Malschwitz. Hinweise aus der Bevölkerung brachten die Polizei am Sonnabendabend auf die Spur eines betrunkenen Autofahrers. Die Beamten suchten den 55-jährigen Mann bei der angegebenen Adresse im Ortsteil Guttau auf und baten ihn zu einem freiwilligen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von 1,66 Promille.  Daraufhin wurde eine Blutentnahme veranlasst. Neben Trunkenheit im Straßenverkehr wird nun auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Einen Führerschein besaß der Mann nämlich nicht. 

Mit 1,22 Promille am Steuer

Königsbrück. Wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt die Polizei jetzt gegen einen 29-jährigen Autofahrer. Der Mann am Steuer eines VW war am Sonnabend kurz nach Mitternacht auf der B 97 in Königsbrück einer Kontrolle unterzogen worden. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,22 Promille.  Der junge Mann musste zur Blutentnahme, sein Führerschein wurde eingezogen.