merken

Sachsen

Rollstuhlfahrer mit 2,5 Promille unterwegs

Als sein Akku schlappmachte, konnte ein 64-Jähriger in Plauen nicht weiterfahren. Das hätte er sowieso nicht gedurft.

Mit einem solchen Elektrorollstuhl war ein Mann in Plauen unterwegs.
Mit einem solchen Elektrorollstuhl war ein Mann in Plauen unterwegs. © dpa/Marijan Murat

Plauen. Ein völlig betrunkener Rollstuhlfahrer ist in Plauen aus dem Verkehr gezogen worden. Wie die Polizei in der Nacht zum Donnerstag mitteilte, hatte zunächst der Akku seines Elektro-Rollstuhls am Maifeiertag schlapp gemacht. Der Mann konnte nicht weiter, ein Zeuge wählte den Notruf. 

Als die Polizei vorfuhr, bemerkten die Beamten ziemlich schnell, dass der 64-Jährige noch ein ganz anderes Problem hatte: Der Rollstuhlfahrer war stark betrunken. Ein Test ergab 2,5 Promille. Als nächstes fuhr dann ein Rettungswagen vor, der den hilflosen Mann sicher nach Hause brachte. Die Polizei ermittle nun wegen Trunkenheit im Verkehr, hieß es weiter. (dpa)

Anzeige
Rückkauf-Garantie für Autokäufer

Die Arndt Automobile GmbH in Niesky bietet jetzt eine besondere Sicherheit: Neben günstigen Preisen wird beim Kauf eine Rückkauf-Garantie geboten.