merken
Meißen

Rollstuhlfahrer in Riesa zu Boden geprügelt

Als der 37-Jährige auf dem Boden lag, durchsuchten die Täter seine Taschen und stahlen Geld. 

© dpa

Riesa. Zwei unbekannte Männer haben auf der Stendaler Straße in Riesa einen Rollstuhlfahrer überfallen. Die Täter schlugen den 37-Jährigen am Mittwoch so heftig, dass er aus dem Rollstuhl fiel, wie die Polizeidirektion Dresden am Donnerstag mitteilte. Die Männer durchsuchten ihn und nahmen aus seiner Jackentasche 280 Euro Bargeld. Der 37-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. 


PPS Medical Fitness
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Großenhain. Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in eine Gartenlaube an der Meißner Straße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster der Laube auf und durchsuchten diese. Gestohlen haben sie augenscheinlich nichts. Es entstanden Schäden in Höhe von rund 150 Euro. 

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Wülknitz. Einbrecher sind in der Nacht zum Mittwoch in eine Lagerhalle auf einem Firmengelände an der Straße Am Umspannwerk eingestiegen. Sie zerschnitten einen Drahtzaun und begaben sich auf das Gelände. Anschließend hebelten sie die Tür der Lagerhalle auf und durchsuchten diese. Sie stahlen Werkzeuge im Wert von fast 10.000 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 50 Euro beziffert.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Riesa. Autodiebe sind zwischen Montag und Mittwoch gewaltsam auf das Grundstück eines Autohaus an der Lommatzscher Straße eingedrungen. Die Täter stahlen ein weißes Wohnmobil vom Typ Dethleffs. Das noch nicht zugelassene Fahrzeug hatte einen Wert von rund 65.000 Euro. 

1 / 3

Mehr zum Thema Meißen