merken

Rosa Spülung

Über ein farblich gewagtes Rohrsystem legt Edeka jetzt die Scheunenhof-Baugrube in Pirna trocken – aus einem bestimmten Grund.

© Daniel Schäfer

Von Thomas Möckel

Pirna. Nachdem das Projekt mehrere Wochen lang vorbereitet worden war und auch die knackige Kälte noch einmal dazwischen funkte, hat Edeka jetzt damit begonnen, die Baugrube des künftigen Scheunenhofcenters trockenzulegen. Über Pumpen und ein in den Farben Fuchsia, Rosa und Lila schimmerndes Rohsystem pumpen Fachleute das Grundwasser ab. Das Leitungssystem führt von der Baustelle über die Hospitalstraße und Siegfried-Rädel-Straße bis zur Gottleuba, in die das Wasser vorübergehend eingeleitet wird. Trotz eines winterbedingten Verzuges liegen die Arbeiten laut des Investors noch im Zeitplan.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

… wird derzeit das Scheunenhof-Grundwasser bis in die Gottleuba gepumpt.
… wird derzeit das Scheunenhof-Grundwasser bis in die Gottleuba gepumpt. © Daniel Schäfer

Edeka ist entgegen ursprünglicher Pläne nun gezwungen, den Grundwasserspiegel an der Baustelle zeitweise zu senken. In den vergangenen zwei Jahren war laut dem Unternehmen der Grundwasserspiegel erheblich angestiegen, sodass das Nass stärker nach oben drückt als angenommen. Das Wasser verwandelte die Baugrube zeitweise in einen großen See. Um das Scheunenhofcenter gegen die Nässe von unten dauerhaft zu schützen, muss der Bauherr nun zunächst eine wasserdichte Bodenplatte – eine sogenannte weiße Wanne – errichten lassen. Ist dies vollendet, werden Pumpen und Rohrleitungen wieder abgebaut. Parallel zu den Pumparbeiten laufen derzeit die Vorbereitungen für den Hochbau des künftigen Einkaufszentrums in der Pirnaer Innenstadt. Anfang Mai wollen dann Edeka und die Johanniter, die die Wohnungen in dem Komplex betreuen werden, auf einem gemeinsamen Termin die nächsten Schritte bekannt geben. Edeka hatte zudem zugesagt, in der Mai-Stadtratssitzung darüber zu informieren, welche Geschäfte nun in das Scheunenhofcenter einziehen werden. Edeka investier nach eigenen Angaben rund 20 Millionen Euro in das Projekt. Die Bauzeit für das Haus liegt zwischen 18 und 24 Monaten.