merken

Roßwein plant Finanzen für zwei Jahre

Darüber haben sich die Räte hinter verschlossenen Türen verständigt. Geld fließt in Straßen und Kindertagesstätten.

© Monika Skolimowska/dpa (Symbolbild)

Roßwein. In der Ratssitzung Ende März soll der Doppelhaushalt 2019/2020 vorgestellt werden. Der liegt für die Ratsmitglieder auch in elektronischer Form vor. Wer die Zahlen lieber schwarz auf weiß sehen will, der muss sich durch mehr als 300 Druckseiten kämpfen.

Wie Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) sagt, wurden bei der Etatplanung Notwendigkeiten berücksichtigt, aber auch Wünsche. Beides trifft zum Beispiel in Gleisberg auf die Beleuchtung eines Wegestückes zu, das die Kinder auch als Schulweg nutzen. Die Beleuchtung dort ist seit dem Orkan Kyrill 2007 außer Betrieb. Die Reparatur stand seit Jahren auf der Prioritätenliste der Gleisberger Ortschaftsräte. Wenn der Haushalt so bestätigt wird, dann steht einem Neubau der Beleuchtung nichts mehr im Wege – vorausgesetzt, es können noch Grundstücksfragen geklärt werden.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wenn Maschinen denken

In Hollywoodfilmen übernehmen Roboter schon mal die Weltherrschaft. Künstliche Intelligenz als Horrorszenario. Die Realität ist jedoch nicht weniger spektakulär. An der TU Dresden beginnen Supercomputer zu lernen.

Ebenfalls im Haushalt berücksichtigt ist Straßenbau wie der unterhalb der Wunderburg. Und einiges Geld fließt in die Kitas. Dort steht unter anderem der Tausch von Mobiliar an. (DA/sig)