merken

Rostock will aufsteigen

Das passt bestens ins Bild: Mit Kai Bülow kehrt ein Rostocker Urgestein an die Ostsee zurück. Der Abwehrspieler wurde bei Hansa ausgebildet und erinnert an die alten, an die erfolgreichen Zeiten des Klubs.

Das passt bestens ins Bild: Mit Kai Bülow kehrt ein Rostocker Urgestein an die Ostsee zurück. Der Abwehrspieler wurde bei Hansa ausgebildet und erinnert an die alten, an die erfolgreichen Zeiten des Klubs. 29 Erst- und 101 Zweitligaspiele absolvierte der 32-Jährige für Rostock, wo Bülow auch geboren wurde. „Nach acht Jahren in der Fremde ist es schön, wieder für meinen Heimatverein auflaufen zu können“, sagte Bülow, der vom Karlsruher SC kommt. „Ich möchte der Mannschaft dabei helfen, die Ziele zu erreichen.“

Das ist eine beliebte Floskel bei Transfers, doch in diesem Fall ist das schon sehr konkret: Hansa will zurück in Liga zwei. „Wir sind auch letztes Jahr mit diesem Ziel angetreten und versuchen es nun erneut. Natürlich gibt es keine Garantien für den Aufstieg – und auch kein Muss“, sagt Trainer Pavel Dotchev, der in der vergangenen Saison mit Platz sechs und 25 Punkten Rückstand auf Meister Magdeburg deutlich an der Vorgabe gescheitert war. (SZ)

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.