merken
Deutschland & Welt

Queen sagt Reise zur Weltklimakonferenz ab

Mit dem Gewicht ihres Amtes wollte die Queen in Glasgow ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzen. Doch daraus wird nun nichts.

Ein Auftritt von Queen Elizabeth II. sollte dem Appell der Königsfamilie beim Weltklimagipfel in Glasgow das maximale Gewicht des Amtes verleihen. Doch die Gesundheit spielt nicht mit.
Ein Auftritt von Queen Elizabeth II. sollte dem Appell der Königsfamilie beim Weltklimagipfel in Glasgow das maximale Gewicht des Amtes verleihen. Doch die Gesundheit spielt nicht mit. © Jane Barlow/PA Wire/dpa

Windsor/Glasgow. Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen hat Queen Elizabeth II. aus gesundheitlichen Gründen eine geplante Reise abgesagt. "Ihre Majestät hat mit Bedauern entschieden, dass sie doch nicht nach Glasgow reisen wird, um am Montag an einem Empfang bei der COP26 teilzunehmen", teilte der Buckingham-Palast am Dienstagabend mit. Die Königin sei enttäuscht, werde aber eine Videobotschaft senden.

Thronfolger Prinz Charles wird mit Ehefrau Camilla weiterhin bei der UN-Weltklimakonferenz in Schottland erwartet, ebenso Prinz William und Herzogin Kate. Die britischen Royals haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten wiederholt für energischeren Klimaschutz ausgesprochen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Königin Elizabeth II. spricht bei einer virtuellen Audienz im Buckingham Palace. Nach einer ärztlich angeordneten Ruhepause gab die 95-jährige Monarchin am Dienstag wieder eine Audienz von Schloss Windsor aus.
Königin Elizabeth II. spricht bei einer virtuellen Audienz im Buckingham Palace. Nach einer ärztlich angeordneten Ruhepause gab die 95-jährige Monarchin am Dienstag wieder eine Audienz von Schloss Windsor aus. © Victoria Jones/PA Wire/dpa

Ein Auftritt von Queen Elizabeth II. sollte dem Appell der Königsfamilie das maximale Gewicht des Amtes verleihen. Am Wochenende hieß es noch von einer palastnahen Quelle in der "Times", der Königin gehe es gut, sie sammele Energie für die Reise zur COP.

Nach einer ärztlich verordneten Pause hatte die 95 Jahre alte Queen am Dienstag wieder erste virtuelle Termine auf Schloss Windsor absolviert. In der vergangenen Woche hatte die Monarchin eine Reise nach Nordirland abgesagt und für medizinische Tests eine Nacht im Krankenhaus verbracht. Danach legte sie einige Ruhetage ein und wartete auf Ergebnisse. Dabei widmete sie sich auf Schloss Windsor Berichten zufolge wieder "leichten Aufgaben" wie dem Lesen von Dokumenten aus den ihr täglich zugestellten roten Boxen.

Ein Blick vom Long Walk zum Schloss Windsor, der Wohnsitz der Queen.
Ein Blick vom Long Walk zum Schloss Windsor, der Wohnsitz der Queen. © Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Die Sorge um den gesundheitlichen Zustand der Queen war in den vergangenen Wochen gewachsen, nachdem sie sich auf bei zwei Terminen mit Gehstock gezeigt hatte. "Es wird angenommen, dass sie zum ersten Mal eine Gehhilfe bei einer offiziellen öffentlichen Veranstaltung verwendet hat", meldete sogar die Nachrichtenagentur PA.

Zuletzt ging die Queen vor knapp 20 Jahren mit Stock. Doch damals hatte sie sich von einer Knie-Operation erholt.

Ihren königlichen Terminkalender, der bereits wenige Wochen nach dem Tod ihres Ehemanns Prinz Philip im Frühjahr wieder prall gefüllt war, arbeitete Elizabeth II. bis vor kurzem stoisch ab. Künftig soll sie bei offiziellen Terminen noch stärker von ihren Kindern und Enkelkindern unterstützt werden.

Weiterführende Artikel

Ärzte verordnen Queen Elizabeth II. strikte Ruhe

Ärzte verordnen Queen Elizabeth II. strikte Ruhe

In den kommenden zwei Wochen soll sich die Königin schonen. Reisen sind für die Queen verboten, Audienzen wird sie nur virtuell abhalten.

G20-Gruppe verspricht raschen Klimaschutz - aber streitet über Ziele

G20-Gruppe verspricht raschen Klimaschutz - aber streitet über Ziele

Auf dem G20-Gipfel in Rom könnte es wieder nur vage Versprechen im Kampf gegen die Klimakrise geben. Nötig wäre viel mehr, sagen Experten.

Sorge um Gesundheit der Queen

Sorge um Gesundheit der Queen

Braucht die Queen nur ein bisschen Ruhe oder muss man sich ernsthaft Sorgen machen? Diese Frage dürfte derzeit viele Briten umtreiben.

Queen Elizabeth geht plötzlich am Stock

Queen Elizabeth geht plötzlich am Stock

Für viele Briten sind es ungewohnte Bilder der Queen. Ohne sichtbar medizinischen Grund nutzte die Queen jüngst einen Gehstock. Gibt es Anlass zur Sorge?

Die Vorbereitungen auf das Thronjubiläum der Queen im nächsten Jahr laufen bereits auf Hochtouren. Zur Feier des 70. Jahrestages der Thronbesteigung sind Anfang Juni 2022 ein langes Wochenende mit zahlreichen Veranstaltungen und ein extra Feiertag geplant. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt