merken

Görlitz

Rührender Moment für rührigen Mann

Der Görlitzer Joachim Rudolph hat das Bundesverdienstkreuz bekommen. Aus dem Schloss Bellevue kommen Fotos.

Joachim Rudolph strahlt nicht in die Kamera. Auf den Fotos aus Schloss Bellevue wirkt er eher gerührt.
Joachim Rudolph strahlt nicht in die Kamera. Auf den Fotos aus Schloss Bellevue wirkt er eher gerührt. © dpa

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat dieser Tage so einiges zu feiern. Gestern war die Feier für 70 Jahre Grundgesetz. Einen Tag zuvor, am Mittwoch, ging es auch sehr feierlich im Schloss Bellevue zu. Steinmeier hat 16 Menschen aus den 16 Bundesländern das Bundesverdienstkreuz verliehen. Das eine hat mit dem anderen zu tun.

Anzeige
Richtfest in Görlitz-Weinhübel

Die eigenen vier Wände sind eines der größten Projekte im Leben. Am 16. November können Interessenten die vier entstehenden Doppelhäuser auf der Landheimstraße besichtigen.

Rudolph und 15 andere, die sich besonders für politische Bildung einsetzen, haben von Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz erhalten (kl. Foto). Beim Gruppenfoto später tragen es die meisten am Revers.
Rudolph und 15 andere, die sich besonders für politische Bildung einsetzen, haben von Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz erhalten (kl. Foto). Beim Gruppenfoto später tragen es die meisten am Revers. © Omer Messinger/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Es wurden Menschen ausgezeichnet, die sich in ganz besonderer Weise für politische Bildung einsetzen, für ein gelebtes Grundgesetz. Für Sachsen wurde Joachim Rudolph, auf dem Gruppenfoto der vierte von links, ausgewählt. Als er vor etwa einem Monat das Schreiben des Bundespräsidialamtes aus seinem Markersdorfer Briefkasten holte, konnte er es gar nicht richtig glauben. Rudolph gehörte unter anderem zum Neuen Forum in Görlitz in der Wendezeit, war zehn Jahre lang im Stadtrat. Sehr häufig sah und sieht man ihn, wenn es um grenzübergreifende Projekte geht. Viele kennen ihn auch vom St. Wenzeslaus-Stift, das er 14 Jahre leitete.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky