merken
Politik

Russland: Atomreaktor von U-Boot in Karasee entdeckt

Im Norden Russlands ist der Atomreaktor eines U-Bootes gefunden worden. Das Objekt ist "potenziell gefährlich".

Nach einem Bericht der Staatsagentur Ria Nowosti wurden in den vergangenen Jahren in vier Buchten der Karasee Reste von Militärtechnik entdeckt, darunter Teile eines Atomeisbrechers mit einem Reaktor.
Nach einem Bericht der Staatsagentur Ria Nowosti wurden in den vergangenen Jahren in vier Buchten der Karasee Reste von Militärtechnik entdeckt, darunter Teile eines Atomeisbrechers mit einem Reaktor. © www.pixabay.com (Symbolfoto)

Moskau. In der Karasee im Norden Russlands ist ein Container mit einem Atomreaktor eines U-Bootes gefunden worden. Spezialisten wollten das "potenziell gefährliche Objekt" am Nordpolarmeer nun untersuchen, teilten die Behörden am Donnerstag mit.

Der Reaktor soll demnach von dem sowjetischen, nuklear betriebenen U-Boot vom Typ K-19 stammen. Er sei bei Vermessungsarbeiten entdeckt worden.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Nach einem Bericht der Staatsagentur Ria Nowosti wurden in den vergangenen Jahren in vier Buchten der Karasee Reste von Militärtechnik entdeckt, darunter Teile eines Atomeisbrechers mit einem Reaktor. Mehr als 1.200 radioaktive Fragmente würden noch unter Wasser vermutet. (dpa)

Mehr zum Thema Politik