merken

Radebeul

Sachkundige Einwohner gesucht

Im Stadtentwicklungsausschuss können Radebeuler mitarbeiten und bei Entscheidungen helfen. Die Bewerbungsfrist läuft.

Eine Langzeitbaustelle in Radebeul: Die Meißner Straße. Wo was gebaut wird, entscheidet auch der Stadtentwicklungsausschuss. Und dem gehören nicht nur Stadträte an.
Eine Langzeitbaustelle in Radebeul: Die Meißner Straße. Wo was gebaut wird, entscheidet auch der Stadtentwicklungsausschuss. Und dem gehören nicht nur Stadträte an. © Norbert Millauer

Radebeul. Wo darf in Radebeul gebaut werden, welche Straße wird als Nächstes saniert, wie wird ein Schulareal oder eine Einkaufsstraße gestaltet? Über solche und viele andere Fragen wird im Stadtentwicklungsausschuss beraten und abgestimmt. Nicht nur die gewählten Stadträte gehören dem Ausschuss an, sondern auch sachkundige Einwohner können mitarbeiten und sich einbringen. Die Stadt sucht neue Freiwillige.

Interessierte müssen Sachkunde für eines der folgenden Profile nachweisen können: Baukultur und Landschaftpflege, Verkehrsplanung und Umwelt oder Wirtschaft und Baurecht. Die berufenen Einwohner haben die Möglichkeit, an allen Sitzungen des Stadtentwicklungsausschusses teilzunehmen, auch am nichtöffentlichen Teil. Sie haben Rederecht und können aktiv mitdiskutieren. Die abschließende Abstimmung ist jedoch allein den Stadträten vorbehalten. 

Anzeige
Entspannung wie aus 1001 Nacht

Jetzt neu im Maritim Hotel Dresden: orientalische und ayurvedische Massagen.

Gesucht werden Freiwillige, die in der aktuellen Wahlperiode bis 2024 im Stadtentwicklungsausschuss mitwirken möchten. Bewerbungen können bis zum 15. November an die Stadtverwaltung, Büro Stadtrat, Pestalozzistraße 6 oder per E-Mail an [email protected] eingereicht werden. Interessierte können sich formlos bewerben, sollten aber ihre Eignung beziehungsweise Sachkunde für eines der genannten Profile darlegen.