merken

Bischofswerda

Sachsen-Klassiker im Pferdestall

Wölkaus kleines Theater startet ins neue Veranstaltungsjahr. Es gibt drei Premieren – und mehrere Musikabende.

Pferdehoftheater-Chef  Jethro D. Gründer
Pferdehoftheater-Chef Jethro D. Gründer © Steffen Unger

Demitz-Thumitz. Das Pferdehoftheater in Wölkau beendet seine Winterpause. Mit dem Stück „Mein letzter Wille – Ein kleiner Ratgeber für den eigenen Nachruf“ startet die kleine Bühne in dem Demitzer Ortsteil am 28. und 29. Februar in die neue Spielzeit. Neben erfolgrechen Stücken aus vergangenen Jahren stehen in diesem Jahr mehrere Premieren auf dem Programm. Dazu gehören am 9. April ein Liederabend, den der Theaterinhaber Jethro D. Gründer allein bestreitet, sowie die für Oktober geplanten Aufführungen unter dem Titel „Säksche Glassiker“. Die Zuschauer können erleben, wie Jethro, unterstützt von Schauspielerin Julia Schmidt, Sächsisch lernt. Die dritte Premiere wird für die Vorweihnachtszeit angekündigt. Dann dürfen sich die Gäste auf Lieder und Geschichten unter dem Titel „Frivoles zum Advent“ freuen. Außerdem wurde für den Advent das Gastspiel „Zwischen Sex und sechzig unterm Christbaum“ mit Angelika Beier, die mit dem Münchener Kabarettpreis ausgezeichnet wurde, gebucht.

Darüber hinaus sind mehrere Musikabende geplant, darunter schon als Tradition im Pferdehoftheater der „St. Patricks Day“ am 21. März. Der irische Nationalfeiertag wird in Wölkau mit Live-Musik und irischem Bier gefeiert. Den Beatles ist eine Veranstaltung im Mai gewidmet. (SZ)

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Das Programm im Einzelnen und Karten unter www.gruender-gut.de

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.