merken

Hoyerswerda

Sachsen-Silber für Hoyerswerda

Die Foucault-Handballer der Wettkampfklasse IV (Jungen) werden Vizelandesmeister.

Freude beim Team: Silbermedaille beim Sachsen-Finale der Handball-Jungs (WK IV) in Bischofswerda für das Hoyerswerdaer Léon-Foucault-Gymnasium © Foto: privat

Wie schon in den vergangenen Jahren hatten sich die Handballer der WK IV des Hoyerswerdaer Léon-Foucault-Gymnasiums wiederum für das Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Bischofswerda qualifiziert. Nach Siegen gegen das Sauerbruch-Gymnasium Großröhrsdorf (11:5) und das Gymnasium Dresden-Bühlau (16:6) ging es im dritten Spiel gegen das Team vom Bernhard-von-Cotta-Gymnasium Brand-Erbisdorf (mit Spielern der HSG Freiberg). Beide Mannschaften sollten den Turniersieg unter sich ausmachen. Leider wollte der Mannschaft des Foucault-Gymnasiums in diesem Spiel nichts mehr gelingen. Zu groß war die Nervosität: Fehlwürfe und Fehlabspiele brachten die Hoyerswerdaer schnell ins Hintertreffen, und dabei blieb es bis zum Schluss: Niederlage. Im letzten Spiel gegen das Lessing-Gymnasium Plauen musste mindestens ein Remis her, um die Silbermedaille zu erreichen. Am Ende hieß es 11:10. Damit haben sich die Hoyerswerdaer den Titel des Vizelandesmeisters erspielt – ein weiterer sportlicher Erfolg der Sportklassenschüler nach dem Landesmeistertitel im Handball der WK III Jungen im März dieses Jahres. Zum erfolgreichen Team gehörten diesmal Luca Gäbler, Elias Huth, Matti Schulzensohn, Tim Dahl, Erik Kaasche, Thomas Koch, Tyler Wlodarcak, Niklas Kretschmar, Marvin Trunsch und Trainer Norbert Nolde. (StK)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Kochen ohne Reue in der perfekten Küche

Küchen Schulze zeigt, wie sich beim Kauf sparen lässt.