merken
Pirna

Unfall auf A17: Taxi kracht auf Lkw

Bei einem Unfall auf der A17 in Richtung Prag wurde am frühen Dienstagmorgen eine Person verletzt. Es kam zu Verkehrseinschränkungen.

Bei dem Unfall wurde der Taxifahrer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Bei dem Unfall wurde der Taxifahrer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. © Marko Förster

Auf der A17 hat es am frühen Dienstagmorgen einen Auffahrunfall gegeben. Zwischen Bahretal und Bad Gottleuba, rund 1.100 Meter vor der Abfahrt Bad Gottleuba in Richtung Prag, war gegen 3.20 Uhr ein Taxi auf einen Lkw aufgefahren. Ein weiterer Lkw Volvo touchierte dann das Taxi hinten links.

Weiterführende Artikel

Lkw kracht in Unfallstelle auf der A17

Lkw kracht in Unfallstelle auf der A17

Die A17 in Richtung Prag ist am Dienstagmorgen zunächst voll gesperrt worden. Ein Lkw kracht in einen Polizeiwagen, der bereits an der Unfallstelle war.

Bei dem Unfall wurde der 32-jährige Taxifahrer verletzt und vom Rettungsdienst (DRK und Johanniter Notarzt) behandelt und in ein Krankenhaus gebracht. Die freiwilligen Feuerwehren von Borna-Gersdorf, Nentmannsdorf, Burkhardswalde und Dohna wurden gerufen. Die Kameraden sicherten die Unfallstelle ab, klemmten die Batterie des VW ab, streuten Bindemittel wegen auslaufender Flüssigkeiten und reinigten die Fahrbahn. Insgesamt waren 24 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Polizei nahm den Unfall auf und ermittelt nun zur genauen Unfallursache.

Anzeige
Berufsakademie Sachsen wird 30
Berufsakademie Sachsen wird 30

Die Staatliche Studienakademie Bautzen ist eine von sieben Einrichtungen der Berufsakademie. In Bautzen wird noch 70 Jahre Ingenieurstudium gefeiert.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen insgesamt rund 15.000 Euro an dem Pkw mit Totalschaden sowie den beiden Lkw.

Die rechte Fahrbahn war während der Unfallaufnahme und Bergung zwischen Bahretal und Bad Gottleuba gesperrt.

Mehr zum Thema Pirna