SZ + Freital
Merken

Rastplatz-Test an der A17: Sauber, aber Spielplatz und Kameras fehlen

Der Automobilclub ACE schaut sich unbewachte Parkplätze an Autobahnen genauer an. Auftakt war an der Dresdner Stadtgrenze.

Von Maik Brückner
 4 Min.
Teilen
Folgen
Autobahnrastplatz "Am Nötznitzgrund": Albrecht Pallas, Frank Schaffrath und Stefan Heimlich (v.li.) testen die Anlage.
Autobahnrastplatz "Am Nötznitzgrund": Albrecht Pallas, Frank Schaffrath und Stefan Heimlich (v.li.) testen die Anlage. © Daniel Schäfer

Ungewohnte Bilder am A17-Rastplatz "Am Nöthnitzgrund" bei Bannewitz. Mehrere, mit roten Jacken gekleidete Menschen laufen über den Rastplatz und machen sich Notizen. Sie begutachten die Toiletten, die Fußwege und das Picknick-Areal. Unter ihnen ist Stefan Heimlich. Er leitet Deutschlands zweitgrößten Automobilclub, den Auto-Club Europa (ACE). Hier in Bannewitz hat der ACE seine diesjährige Clubinitiative unter dem Motto "Deutschland, deine Rastplätze" gestartet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!