SZ + Pirna
Merken

Bad Gottleuba: Sattelschlepper brennt auf A17 aus

Am Dienstagvormittag gerät das Gespann auf der Autobahn in Brand. Bergungsfahrzeuge hatten Mühe, an die Unfallstelle zu gelangen.

Von Marko Förster
 1 Min.
Teilen
Folgen
Der Sattelschlepper brannte völlig aus.
Der Sattelschlepper brannte völlig aus. © Marko Förster

Auf der Autobahn A17 zwischen Bahretal und Bad Gottleuba ist am Dienstagvormittag ein Sattelschlepper mit Auflieger, der in Richtung Prag unterwegs war, in Brand geraten. Des Gespann hatte Salz geladen. Die Zugmaschine vom Typ MAN brannte bei Ankunft der Feuerwehr lichterloh. Die Kameraden der löschten zunächst mit Schaum. Der 37-jährige Fahrer konnte sich unverletzt aus seinem Fahrzeug retten. Im Einsatz waren 20 Kameraden der Feuerwehr von Dohna, Meusegast, Burkhardswalde und Borna-Gersdorf. Die Autobahn in Richtung Tschechien wurde komplett gesperrt.

Die Autobahn Richtung Prag war stundenlang gesperrt.
Die Autobahn Richtung Prag war stundenlang gesperrt. © Marko Förster

Aufgrund der zugestellten Rettungsgasse konnten die Bergungsfahrzeuge nur mit erheblichem Zeitaufwand zur Brandstelle gelangen, da die Polizei erst die Rettungsgasse räumen musste. Nach über zwei Stunden gegen 12 Uhr wurde die linke Fahrspur für den Verkehr wieder freigegeben, am Mittag begannen die Bergungsarbeiten. Dazu blieben die rechte und die Standspur gesperrt.

Die Polizei ermittelt zur Ursache des Brandes. Offensichtlich gab es bei der 2015 zugelassenen Zugmaschine einen technischen Defekt. Möglicherweise war ein Motorplatzer der Grund für den Brand. Der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.