Freital
Merken

SOE: Bauarbeiten auf den Autobahnen der Region

Die Anschlussstellen Bad Gottleuba und Bahretal werden in den kommenden Tagen kurzfristig gesperrt. Die Arbeiten sollen nachts erfolgen.

Von Maik Brückner
 1 Min.
Teilen
Folgen
Auf den Autobahnen der Region stehen Arbeiten an. Autofahrer müssen mit Einschränkungen rechnen.
Auf den Autobahnen der Region stehen Arbeiten an. Autofahrer müssen mit Einschränkungen rechnen. © Symbolfoto: Rene Meinig

Autofahrer müssen auf den Autobahnen in der Region mit Behinderungen rechnen. Darüber informiert die Autobahn GmbH. Demnach wird vom 6. bis zum 9. Oktober auf der Richtungsfahrbahn Chemnitz zwischen den Anschlussstellen Wilsdruff und Siebenlehn der Lastfahrstreifen temporär gesperrt.

Grund hierfür sind Arbeiten an den Schutzplanken. Das Unternehmen lässt die Anpralldämpfer erneuern. Der Verkehr werde größtenteils zweistreifig an den Tages- und Nachtbaustellen vorbeigeführt, allerdings könne es zu Einschränkungen an der Überfahrt zur A14 kommen, so die Autobahn GmbH.

Auch auf der A17 wird gebaut. Hier müssen an der Anschlussstelle Bad Gottleuba in Richtung Prag Betonfugen instand gesetzt werden. Das soll in der Nacht vom 28. September, 20 Uhr, auf den 29. September, 5 Uhr, geschehen.

In dieser Zeit bleibt die Anschlussstelle geschlossen. Fahrzeuge mit einem Gewicht bis zu 16 Tonnen werden ab der Anschlussstelle Bahretal über die S 170 und S 173 umgeleitet. Für Fahrzeuge ab 16 Tonnen und darüber beginnt die Umleitung an der Anschlussstelle Pirna. Dieser Verkehr wird über die S 178 umgeleitet.

In der Nacht vom 29. September, 20 Uhr, auf den 30. September, 5 Uhr, werden die Betonfugen an der Anschlussstelle Bahretal in Richtung Prag instand gesetzt. Der Verkehr wird dann über die Anschlussstelle Bad Gottleuba geleitet.