Dresden
Merken

Teile von zerfetztem Reifen treffen Autos auf der A17

Ein Sattelzug hat eine Havarie auf der Autobahn, es entsteht Schaden. Der Fahrer ignoriert das.

 0 Min.
Teilen
Folgen
Die Polizei fahndet nach einem Sattelzugfahrer, der sich nicht um Unfallschäden gekümmert hat.
Die Polizei fahndet nach einem Sattelzugfahrer, der sich nicht um Unfallschäden gekümmert hat. © Archiv/Rene Meinig


Dresden. Auf der Autobahn in Richtung Prag ist am Montagnachmittag ein Reifen an einem fahrenden Sattelzug kaputtgegangen. Sie lösten sich von einem Reifen am Anhänger und blieben als Hindernisse auf der Fahrbahn liegen. Sechs Autofahrer konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und fuhren über die Gummifetzen. Dabei wurden ihre Fahrzeuge beschädigt. Den Sachschaden gibt die Polizei mit 13.500 Euro an.

Der Lkw-Fahrer stoppte zunächst, sah sich den Schaden an seinem Gespann an und fuhr dann weiter. Angaben zu seiner Person hat er nicht hinterlassen. Die Polizei ermittelt. (SZ/csp)