merken
PLUS Bautzen

Schwerer Unfall auf der A 4 bei Bautzen

In der Nacht zu Mittwoch kam ein Transporter zwischen Uhyst und Salzenforst von der Autobahn 4 ab - mit schlimmen Folgen für den Fahrer.

Bei Bautzen ist in der Nacht zu Mittwoch ein Transporter gegen zwei Bäume neben der A 4 geprallt.
Bei Bautzen ist in der Nacht zu Mittwoch ein Transporter gegen zwei Bäume neben der A 4 geprallt. © LausitzNews.de/Toni Lehder

Bautzen. Ein schwerer Unfall hat sich in der Nacht zu Mittwoch auf der A 4 bei Bautzen ereignet. Gegen 23.15 Uhr fuhr der Fahrer eines Renault-Transporters, der in Richtung Görlitz unterwegs war, kurz hinter dem Rastplatz Oberlausitz aus bisher noch unbekannter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Fiat-Kleintransporter auf.

"Dadurch kam der Renault nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen zwei Eichen und blieb auf der Beifahrerseite liegen", berichtet Kai Siebenäuger von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal

Unser DDV-Lokal-Shop ist der Ort, an dem wir für Sie das Besondere großschreiben. Egal ob als Überraschung für Ihre Liebsten oder für Sie selbst: Unsere Geschenke und Manufakturwaren vereinen Tradition, Qualität und Handwerkskunst vom Feinsten. Hier mehr erfahren!

Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort.
Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort. © LausitzNews.de/Toni Lehder

Weiterführende Artikel

Ausbau der A4 in Sachsen: So geht es jetzt weiter

Ausbau der A4 in Sachsen: So geht es jetzt weiter

Für die Autobahn 4 zwischen Nossen und Bautzen fließt kein Geld aus dem Kohle-Fonds. Was bedeutet das für das Projekt?

A4: Polizei stoppt Schwerlasttransport

A4: Polizei stoppt Schwerlasttransport

Auf der A4 bei Burkau hat die Polizei zwei Schwerlasttransporte ohne Genehmigung erwischt. Deren Fahrmanöver zuvor misslang zudem.

Der 36-jährige Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Rettungskräfte befreiten den Polen aus dem Transporter und versorgten ihn vor Ort, bevor er per Hubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Die beiden Insassen des Fiat blieben unverletzt.

Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die rechte Fahrspur der Autobahn in Richtung Görlitz war im Bereich des Unfalls rund zwei Stunden gesperrt. Jetzt laufen Ermittlungen zum genauen Unfallhergang. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen