merken
PLUS Bautzen

A 4 in Richtung Görlitz nach Unfall gesperrt

Am Dienstagabend kollidierte bei Bautzen ein Laster mit einem Kleintransporter, der deshalb umkippte. Der Lkw-Fahrer flüchtete. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Auf der A4 nahe der Anschlussstelle Bautzen-West gab es am Dienstagabend einen Unfall.
Auf der A4 nahe der Anschlussstelle Bautzen-West gab es am Dienstagabend einen Unfall. © LausitzNews/Antonia Lehder

Bautzen. Nach einem Unfall war die A 4 bei Bautzen am Dienstagabend in Richtung Görlitz eine Zeit lang gesperrt. Kurz vor 17 Uhr war ein Laster kurz nach der Anschlussstelle Bautzen-West von der rechten Fahrspur auf die linke gewechselt und dabei mit einem VW-Transporter kollidiert. "Der Transporter geriet dadurch ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitplanke und ein Verkehrszeichen und kippte schließlich auf die Seite", berichtet Sebastian Ulbrich von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Der 29-Jährige im Transporter blieb unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Die Sperrung der Autobahn in Richtung Görlitz konnte gegen 19.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Anzeige
Open-Air Kino am Elbufer – Programm
Open-Air Kino am Elbufer – Programm

Für alle Filmbegeisterte hält das Programm wieder tolle Highlights - das aktuelle Kinoprogramm für die Woche vom 27.07. bis 02.08.2021 finden Sie hier.

Der Fahrer des Lasters beging laut Polizeisprecher Ulbrich Unfallflucht, fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Polizei sucht Zeugen. Wer Hinweise zu dem Lkw geben kann, wird gebeten sich bei der Autobahnpolizei zu melden. (SZ)

Kontakt: Telefon 03591 3670

Der Beitrag wurde am 21. Juli um 14.10 Uhr aktualisiert.

Mehr zum Thema Bautzen