SZ + Update Bautzen
Merken

Sachsens Verkehrsminister Dulig kritisiert A4-Ausbau-Stopp

Martin Dulig kritisiert die Bundesregierung für fehlende Informationen und fordert, die Planungen wieder aufzunehmen. Dabei spielt auch das Strukturwandel-Geld eine Rolle.

Von Maximilian Helm & Tim Ruben Weimer
 5 Min.
Teilen
Folgen
Wie hier auf Höhe von Bautzen ist die A4 bislang nur vierspurig ausgebaut. Der Bund hat einem Ausbau auf sechs Spuren nun eine Absage erteilt - Kritik gibt es dafür unter anderem von Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig.
Wie hier auf Höhe von Bautzen ist die A4 bislang nur vierspurig ausgebaut. Der Bund hat einem Ausbau auf sechs Spuren nun eine Absage erteilt - Kritik gibt es dafür unter anderem von Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig. © dpa/Bonss

Bautzen. Die A4 östlich von Dresden wird nicht auf sechs Spuren ausgebaut - und die Kritik daran reißt nicht ab. Am Donnerstag äußerte sich auch die Landesregierung in Person von Wirtschafts- und Verkehrsminister Martin Dulig (SPD). Der lehnt den vom Bund beschlossenen Ausbau-Stopp der Autobahn kategorisch ab. "Ich erwarte, dass der Bund die Planungen für den Ausbau der Bundesautobahn 4 östlich von Dresden unverzüglich wieder aufnimmt."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!