Bischofswerda
Merken

Polizisten retten Schwan von der A4

Das verletzte Tier war am Donnerstagvormittag auf der Autobahn bei Rammenau entdeckt worden. Was anschließend mit ihm passierte.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Auf der A4 bei Rammenau wurde am Donnerstagvormittag ein verletzter Schwan entdeckt.
Auf der A4 bei Rammenau wurde am Donnerstagvormittag ein verletzter Schwan entdeckt. © Archivfoto: Steffen Unger

Rammenau. Einen ungewöhnlichen Einsatz hatten Autobahnpolizisten am Donnerstagvormittag. Zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau hielt sich ein verletzter Schwan auf dem Standstreifen in der Nähe von Rammenau auf. Bürger hatten die Polizei darüber informiert, teilt Sebastian Ulbrich von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz mit.

Zum Einsatz kamen Beamte der Autobahnmeisterei Dresden-Hellerau. Sie fingen den Schwan ein und brachten ihn zu einem Tierarzt. Zur Art der Verletzungen und zum jetzigen Zustand des Tieres macht die Polizei keine Angaben. (SZ)

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Mehr zum Thema Bischofswerda