merken
PLUS Bischofswerda

A 4: Rechte Spur am Burkauer Berg dicht

Der Winter hat große Schäden an der Autobahn hinterlassen. Das bringt Einschränkungen für Autofahrer mit sich.

Auf der Autobahn 4 an der Anschlussstelle Burkau müssen Schlaglöcher beseitigt werden. Diese sind vor allem durch den massiven Wintereinbruch entstanden.
Auf der Autobahn 4 an der Anschlussstelle Burkau müssen Schlaglöcher beseitigt werden. Diese sind vor allem durch den massiven Wintereinbruch entstanden. © Symbolbild: Robert Michael

Burkau. Auf der A 4 im Bereich des Burkauer Berges ist derzeit in Richtung Dresden die rechte Spur gesperrt. Wie Christian Milster von der Autobahn GmbH mitteilt, müssen in diesen Bereichen die Fahrbahn erneuert und Schlaglöcher beseitigt werden. „Wir streben an, dass wir die betroffenen Abschnitte noch im März mit einer Schnellsanierung reparieren können. Damit haben wir einen Vertragspartner beauftragt“, erklärt der Leiter der Außenstelle Dresden der Niederlassung Ost. Bis dahin bleibe die jeweils rechte Spur gesperrt.

Die Schäden seien durch den massiven Wintereinbruch entstanden und größer als im vergangenen Jahr. „Die Gründe hierfür liegen vor allem an den sehr niedrigen Temperaturen, dem starken Wind und den Schneemassen der letzten Wochen“, erklärt Christian Milster.

Anzeige
Jetzt Traumküche planen per Click & Meet
Jetzt Traumküche planen per Click & Meet

Eine neue Küche im Frühling? Kein Problem! Termin vereinbaren, vorbeikommen und Küchenträume wahr werden lassen.

Anschlussstelle Burkau: Jetzt sind nur 60 km/h erlaubt

Derzeit seien die Autobahnmeistereien Dresden-Hellerau und Weißenberg dabei, sich einen Überblick über den Zustand der Fahrbahnen zu verschaffen. „Eine endgültige Bewertung ist erst nach dem Ende der Frost-Tau-Periode möglich sein“, teilt Christian Milster mit. Aktuell seien die bisher bekannten Schäden dokumentiert und entsprechende Verkehrszeichen aufgestellt worden. Das seien neben Warn- und Sperrzeichen auch Geschwindigkeitsbegrenzungen. So sind im Bereich der Anschlussstelle Burkau derzeit nur 60 km/h erlaubt. Parallel dazu wurden erste Instandsetzungsmaßnahmen vorgenommen.

Diese führen die Autobahnmeistereien meist selbst durch. Bei größeren Schäden werden Schnellsanierungen mit Rahmenvertragspartnern gestartet. „Sollte es einen erneuten Wintereinbruch geben, werden alle Autobahnmeistereien wieder mit dem Winterdienst beschäftigt sein“, teilt Christian Milster weiter mit. Solange werden die Instandsetzungsmaßnahmen aber fortgesetzt. (SZ/te)

Weiterführende Artikel

Burkauer Berg: Unfälle meist beim Überholen

Burkauer Berg: Unfälle meist beim Überholen

In den vergangenen drei Jahren krachte es am höchste Hügel auf der Autobahn zwischen Dresden und Görlitz fast 100-mal. Das sind die häufigsten Ursachen.

A 4: Problemfall Burkauer Berg

A 4: Problemfall Burkauer Berg

Lkw stehen quer, der Winterdienst kommt nicht durch. Jeden Winter sorgt der Anstieg auf der Autobahn für Probleme. Immerhin: Eine Lösung ist in Sicht.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda