merken
Dresden

Laster verliert 250 Liter Diesel auf der A4

Bei Dresden hat ein Laster nach einem Unfall auf der Autobahn 250 Liter Diesel verloren. Der Verursacher hat sich aus dem Staub gemacht.

Nach einem Unfall auf der A4 bei Dresden ist der Kraftstofftank eines Lasters ausgelaufen.
Nach einem Unfall auf der A4 bei Dresden ist der Kraftstofftank eines Lasters ausgelaufen. © Roland Halkasch

Dresden. Nach einem Unfall auf der A4 bei Dresden ist der Kraftstofftank eines Lasters ausgelaufen. 250 Liter Diesel verteilten sich auf dem Parkplatz "Dresdner Tor". Der LKW-Fahrer war auf dem Weg in Richtung Erfurt und wollte eine Pause auf der Raststätte machen. Dabei ist er gegen einen geparkten Sattelzug gefahren und hat den Kraftstofftank des parkenden Lasters beschädigt, so die Polizei Dresden.

Der mutmaßliche Verursacher hat den Parkplatz gleich nach dem Unfall verlassen. Teile der Raststätte waren vorübergehend blockiert und zahlreiche LKW konnten ihre Fahrt nicht fortsetzen, weil die Feuerwehr die Ölspur gereinigt hat. Der Kraftstoff war in die Enentwässerungsanlage des Rasthofes geflossen. Mit großen Mengen an Ölbindemittel wurde der betroffene Platz gesichert. Insgesamt waren 32 Einsatzkräfte vor Ort. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Anzeige
Die neuesten Modelle von Lexus entdecken
Die neuesten Modelle von Lexus entdecken

Inspiriert vom Heute - geschaffen für das Morgen. Ein Leitsatz, den Lexus mit seinen Automodellen verkörpert. Jetzt die neuesten Luxus-Modelle entdecken.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden