merken
PLUS Bautzen

Mittags betrunken auf der A 4 unterwegs

Ein 56-Jähriger versuchte bei Bautzen, Polizisten rechts zu überholen. Das führte beinahe zu einem Unfall - und das war nicht das einzige Vergehen des Mannes.

Einen stark betrunkenen Autofahrer haben Polizisten jetzt auf der A 4 bei Bautzen aus dem Verkehr gezogen.
Einen stark betrunkenen Autofahrer haben Polizisten jetzt auf der A 4 bei Bautzen aus dem Verkehr gezogen. © Symbolfoto: Rene Meinig

Bautzen. Als Polizisten mit einem Zivilfahrzeug am Sonnabendmittag auf der A 4 in Richtung Görlitz unterwegs waren, versuchte ein Saab mit polnischem Kennzeichen, sie in der Nähe von Bautzen auf der rechten Spur zu überholen. "Der erste Versuch misslang, beim zweiten konnten die Polizisten nur durch ein Bremsmanöver verhindern, dass beide Autos kollidierten", berichtet Ronny Probst von der Bundespolizeiinspektion Ebersbach.

Die Beamten leiteten den Saab am Parkplatz „Löbauer Wasser“ von der Autobahn. Während der Kontrolle machte der Fahrer, ein 56-jähriger Pole, einen verwirrten Eindruck und gab an, keine Dokumente bei sich zu haben. Im Fahrzeug entdeckten die Polizisten jedoch seinen Personalausweis, aber keine Fahrerlaubnis. "Diese konnten sie auch nicht finden, da gegen den 56-Jährigen ein Fahrverbot besteht", so Ronny Probst.

Anzeige
Sportlich oben ohne durch den Sommer
Sportlich oben ohne durch den Sommer

Lässiges Auftreten mit kompakten Proportionen: Bei BMW Ruffert in Bautzen und Löbau sind die letzten 2er Cabrios sofort verfügbar.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Der Pole durfte nicht weiterfahren; die weitere Bearbeitung des Vorfalls übernahm das Autobahnpolizeirevier Bautzen. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen