merken
PLUS Kamenz

Pulsnitz: Schwerer Unfall auf der A4

Ein Auto ist zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla von der A4 abgekommen und hat sich mehrfach überschlagen. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Bei dem Unfall auf der A4 hat sich das Auto mehrfach überschlagen. Der Fahrer wurde schwer verletzt.
Bei dem Unfall auf der A4 hat sich das Auto mehrfach überschlagen. Der Fahrer wurde schwer verletzt. © xcitepress

Pulsnitz. Ein Autofahrer ist am Sonntagmittag auf A4 zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla schwer verunglückt. Wie die Polizeidirektion Görlitz auf Anfrage bestätigte, war der 67-jährige Fahrer mit seinem Subaru in Richtung Dresden unterwegs, als er gegen 11.15 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Anzeige
Betriebsschlosser gesucht!
Betriebsschlosser gesucht!

Die P-D Industriegesellschaft mbH in Puschwitz bietet abwechslungsreiche Aufgaben in einem modernen Unternehmen.

„Das Auto hat sich mehrfach überschlagen und ist schließlich auf der Seite liegend zum Stillstand gekommen“, erklärte ein Polizeisprecher. Das Fahrzeug habe dabei 14 Felder eines Wildzauns beschädigt und kam auf einem Wirtschaftsweg in sechs bis sieben Metern Entfernung zur Autobahn zum Stehen.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht geklärt.
Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht geklärt. © xcitepress

Weiterführende Artikel

23-Jähriger stirbt bei Unfall nahe Elstra

23-Jähriger stirbt bei Unfall nahe Elstra

Am Freitagmittag stießen auf der Straße zwischen Boderitz und Gersdorf ein Auto und ein Mähdrescher zusammen - mit dramatischen Folgen.

Schwerer Unfall am Dresdner Elbepark

Schwerer Unfall am Dresdner Elbepark

Zwei verletzte Frauen, zwei beschädigte Autos, eine gesperrte Auffahrt zur A4 und 10.000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines Unfalls in Dresden.

Bischofswerda: Junger Mann bei Unfall auf B 98 verletzt

Bischofswerda: Junger Mann bei Unfall auf B 98 verletzt

Bei Bischofswerda kam am Freitagmorgen ein Auto von der Fahrbahn ab. Zur Ursache sind noch Fragen offen.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht geklärt. Der Fahrer war allein unterwegs und sei schwer verletzt zur Behandlung in ein Dresdener Krankenhaus gebracht worden. An dem Auto sei Totalschaden entstanden und es musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Gesamtschadens betrage laut Polizei etwa 5.000 Euro. Der Verkehr sei während der Anfahrt der Rettungsfahrzeuge nur kurz beeinträchtigt gewesen. (SZ/dab)

Mehr zum Thema Kamenz