merken
Sachsen

Lebensader A4 - die Autobahnserie

Unternehmer, Polizisten, Pendler, Anwohner: In unserer Serie stellen wir Menschen vor, die an und auf der Autobahn 4 in Sachsen leben oder arbeiten.

Garten mit Autobahnanschluss. Doreen Kleint mit Schwiegersohn in spe Veit Hänel und ihrem Hund im Garten vor dem Haus. Ein ruhiges Plätzchen sieht anders aus, denn das Grundstück grenzt direkt an eine Autobahnbrücke der A4 mit wenig Lärmschutz.
Garten mit Autobahnanschluss. Doreen Kleint mit Schwiegersohn in spe Veit Hänel und ihrem Hund im Garten vor dem Haus. Ein ruhiges Plätzchen sieht anders aus, denn das Grundstück grenzt direkt an eine Autobahnbrücke der A4 mit wenig Lärmschutz. © Matthias Schumann

Auf der Autobahn A4 spielt sich das pralle Leben ab: Für Unternehmen ist sie lebensnotwendig, für Lkw-Fahrer und Pendler erste Wahl und Qual zugleich. Anwohner müssen mit dem Lärm klar kommen, Kriminelle nutzen sie zum schnellen Verschwinden, immer wieder gibt es schwere Unfälle. Hunderte Sachsen arbeiten für die Autobahn, um sie in Schuss zu halten. Sächsische.de berichtet in einer großen Reportagereihe über die „Lebensader A4“. Hier finden Sie alle Teile der Serie.

Auf der Autobahn nachts um halb 2

Andreas Kammer fährt jede Nacht die Sächsische Zeitung von der Dresdner Druckerei nach Bautzen. Ohne Autobahn 4 wären viele Firmen verloren. Zum Artikel

Gegen Mitternacht lädt Andreas Kammer tonnenweise Zeitungen in der Dresdner Druckerei auf seinen Lkw.
Gegen Mitternacht lädt Andreas Kammer tonnenweise Zeitungen in der Dresdner Druckerei auf seinen Lkw. © Matthias Schumann

Wenn’s kracht an der Wilden Sau

Nach Unfällen auf der Autobahn 4 hat die Wilsdruffer Feuerwehr richtig Stress. Und in der Stadt herrscht stundenlang Ausnahmezustand. Den Bürgern reicht es. Zum Artikel

Die Wilsdruffer Feuerwehr ist in wenigen Minuten am Unfallort, wenn es wieder gekracht hat auf der A4. Stadtwehrleiter Falk Arnhold (vorn), Ortswehrleiter Daniel Quint und der Stellvertreter für Technik Daniel Menzel sorgen dafür.
Die Wilsdruffer Feuerwehr ist in wenigen Minuten am Unfallort, wenn es wieder gekracht hat auf der A4. Stadtwehrleiter Falk Arnhold (vorn), Ortswehrleiter Daniel Quint und der Stellvertreter für Technik Daniel Menzel sorgen dafür. © Matthias Schumann

Die Autobahnmeisterin

Yvonne Milster ist in Sachsen die einzige Chefin einer Autobahnmeisterei. Ihre Männer verstehen sich als Hausmeister, die mehr leisten, als Autofahrer ahnen. Zum Artikel

Autobahnmeisterin Yvonne Milster und ihr riesiger Streusalzberg. 200 bis 250 Tonnen davon werden an Wintertagen täglich auf die Autobahn gestreut. Jetzt hofft ihr Team, dass der Winter endlich vorbei ist.
Autobahnmeisterin Yvonne Milster und ihr riesiger Streusalzberg. 200 bis 250 Tonnen davon werden an Wintertagen täglich auf die Autobahn gestreut. Jetzt hofft ihr Team, dass der Winter endlich vorbei ist. © Matthias Schumann

Kalt erwischt

Mit der Autobahnpolizei Bautzen auf der Suche nach überladenen Lkw und Fahrern im Drogenrausch. Und Kripo-Fahnder jagen Autodiebe und Schwarzarbeiter. Zum Artikel

Der ukrainische Fahrer einer polnischen Firma fährt japanische Autos auf einem in Frankreich zugelassenen Transporter nach Osteuropa - und hat genau einen Pkw zu viel geladen.
Der ukrainische Fahrer einer polnischen Firma fährt japanische Autos auf einem in Frankreich zugelassenen Transporter nach Osteuropa - und hat genau einen Pkw zu viel geladen. © Matthias Schumann

Leben im Laster

Auf der A4 in Sachsen sind viele osteuropäische Fahrer unterwegs. Sie verdienen miserabel und schlafen wochenlang in ihrem Lkw. Beraterinnen ermutigen sie, offen über ihre Lage zu reden. Ein Report von der Raststätte „Dresdner Tor“. Zum Artikel

Der Rumäne Valentin Bobelnicu gehört zu den wenigen Lkw-Fahrern, die ganz offen über ihre Lage berichten. Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte informieren ihn über seine Rechte.
Der Rumäne Valentin Bobelnicu gehört zu den wenigen Lkw-Fahrern, die ganz offen über ihre Lage berichten. Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte informieren ihn über seine Rechte. © Matthias Schumann

Wohnen am Höllenrand

Doreen Kleint lebt direkt an der A4 in Niederseifersdorf. An den Lärm gewöhnen kann sie sich nicht. In Ludwigsdorf hoffen Anwohner auf ein Ende der Qual. Zum Artikel

Garten mit Autobahnanschluss. Doreen Kleint mit Schwiegersohn in spe Veit Hänel und ihrem Hund im Garten vor dem Haus. Ein ruhiges Plätzchen sieht anders aus, denn das Grundstück grenzt direkt an eine Autobahnbrücke der A4 mit wenig Lärmschutz.
Garten mit Autobahnanschluss. Doreen Kleint mit Schwiegersohn in spe Veit Hänel und ihrem Hund im Garten vor dem Haus. Ein ruhiges Plätzchen sieht anders aus, denn das Grundstück grenzt direkt an eine Autobahnbrücke der A4 mit wenig Lärmschutz. © Matthias Schumann

Mehr zum Thema Sachsen